Abo
  • Services:
Anzeige

Vorschau: Internet Explorer 8 - Änderungen und Probleme

Anzeige

css/edge
css/edge
Die CSS-Demos von Eric Meyer (css/edge) funktionieren ebenfalls anstandslos. Was jedoch nicht funktioniert, sind ausgerechnet einige sehr prominente Seiten, die schon eher in das Web 2.0 gehören und nicht unbedingt den Standards folgen müssen: Google Maps ist fast unbedienbar. Auf andere Kartendienste auszuweichen hilft leider auch nicht. Weder Microsofts Live Search Maps noch das OpenStreetMap-Projekt funktionieren so wie sie sollen. Der regionale Stadtplan dein-plan.de vom Pharus-Plan-Verlag zeigt nur für wenige Sekunden Inhalte an, bevor die Seite in eine leere Anzeige samt einer Fehlermeldung wechselt.

Außerdem hat es das Windows-Update erwischt, das mit einer Browserabfrage arbeitet. Die Fehlerseite fordert den Anwender auf, den Internet Explorer 5 oder höher zu installieren. In der Praxis hat dieser Schnitzer nur unter Windows XP Auswirkungen. Unter Windows Vista kümmert sich eine eigenständige Anwendung um den aktuellen Stand des Betriebssystems, was im Test trotz installiertem Internet Explorer 8 anstandslos funktionierte.

Google Maps
Google Maps
Auch andere Angebote, darunter Golems eigener Veranstaltungskalender, zeigen mitunter unangenehme Darstellungsfehler. Der Internet Explorer 7 hat in der zweiten Beta, die erstmals die neue Trident-Engine enthielt, deutlich besser abgeschnitten. Eine Anpassung des Kalenders war seinerzeit nicht notwendig. Sollten Fehler auf den eigenen Webseiten gefunden werden, sollte der Entwickler sich vorerst nicht daran machen, diese im eigenen Code zu finden und lieber auf eine spätere Betaversion des Internet Explorer 8 warten. Überall im Netz finden sich kleine Fehler bei der Darstellung, leider ausgerechnet auch bei modernen Seiten.

So verpuffen die schönen neuen Änderungen bei der Unterstützung moderner Standards zunächst durch die kleinen Fehler. Bis zur nächsten Beta des Internet Explorer 8 ist es zum Experimentieren durchaus sinnvoll, sich mit den Verbesserungen im Detail auseinanderzusetzen.

In allen Fällen half es bisher, die "Emulate IE7"-Funktion zu benutzen. Die Darstellung wechselt dann nach einem Neustart des Browsers in einen IE7-kompatiblen Modus und Webseiten funktionieren wieder wie gewohnt. Überraschenderweise kann der Darstellungsmodus auch beim Betrachten der Webseite gewechselt werden - ohne Neustart.

 Vorschau: Internet Explorer 8 - Änderungen und ProblemeVorschau: Internet Explorer 8 - Änderungen und Probleme 

eye home zur Startseite
Stefan A 27. Dez 2008

Genau schliesse mich dem an Firefox ist in Sachen Webstandard - neben Opera...

Stefan A 26. Dez 2008

Hi also ich habe die beta version ausprobiert und heisst beta nun, dass alles noch...

Jooskopp 12. Mär 2008

Da kann man schon seit langem Website-Snippets ins Dashboard legen. Fragt sich nur, wo...

Wii 11. Mär 2008

Nur zum Testen von Webseiten! Ansonsten nutze ich ausschließlich Opera - auf allen...

GeForce 7900 GTX 10. Mär 2008

Der Firefox lässt sich mit Themes anpassen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Isar Kliniken GmbH, München
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. über Baumann Unternehmensberatung AG, Düsseldorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ (Einführungsedition nur für begrenzte Zeit verfügbar!)
  2. 19,97€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. 99€ für Prime-Mitglieder

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

  1. Fortsetzung Mass Effect & Ende von ME 3

    Erny | 04:22

  2. Re: Danke Electronic Arts...

    Gucky | 03:43

  3. Re: Gpus noch viel zu langsam.

    Sarkastius | 03:20

  4. Re: Das ist nicht die Aufgabe des Staates

    Sarkastius | 03:07

  5. Re: 10-50MW

    Sarkastius | 02:50


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel