Abo
  • Services:

Vorschau: Internet Explorer 8 - Änderungen und Probleme

Crash Recovery
Crash Recovery
Automatic Crash Recovery ist eine Funktion, die bei anderen Browsern längst Standard ist. Stürzt der Browser ab, kann der Internet-Explorer-Nutzer einfach dort wieder anfangen, wo er aufgehört hat. Verlorene Tabs werden einfach wieder hergestellt. Im Test funktionierte das jedoch nicht, wenn der ganze Rechner zum Absturz gebracht wird.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Besonders interessant ist die Hervorhebung der besuchten Domain in der Adressleiste. So werden es kriminelle Elemente im Netz hoffentlich etwas schwerer haben, URLs zu erzeugen, die dem Anwender ein anderes Ziel vorgaukeln. Einige gefälschte Links wollte der Internet Explorer 8 jedoch gar nicht erst annehmen. Eventuell ist hierfür ein Fehler im Browser verantwortlich.

Internet Explorer 8 Beta 1
Internet Explorer 8 Beta 1
Des Weiteren hat Microsoft den Browser ein wenig im Aussehen verändert. Dieser wirkt jetzt etwas moderner und einige hinzugekommene Optionsdialoge wurden in einem moderneren Design erstellt. Die teils hübschen Änderungen können jedoch eine typische Schwäche vieler Microsoft-Produkte nicht verbergen: Überall sind noch Altlasten zu sehen. Zu nennen wären hier die altbekannten Optionsdialoge oder eine Lesezeichenverwaltung, die recht altbacken wirkt - nicht nur in der Bedienung. Auch die Quelltext-Anzeige nutzt den alten Editor von Windows, obwohl nun die Developer Tools hinzugekommen sind. Eventuell ändert sich hier noch etwas in den kommenden Betaversionen des Browsers.

Acid2-Test
Acid2-Test
Für Webentwickler besonders wichtig: Der neue Browser aus dem Hause Microsoft soll sich besser mit bestehenden Standards verstehen - soweit die Theorie. In der Praxis sieht der Anwender die bessere Unterstützung der Standards zunächst nur im eher theoretischen Acid2-Test. Dieser gelingt ihm, zumindest auf der Webseite des Web Standard Project (WaSP). Auf acidtest.org oder auf der Seite von Ian Hickson misslingt er hingegen. Laut Microsoft hat dieses Phänomen mit einigen Sicherheitsmaßnahmen des Browsers zu tun.

Einem Kommentar von Ian Hickson zufolge, der den Acid2-Test entwickelt hat, soll wohl eher ein Fehler im Browser für die unterschiedlichen Ergebnisse verantwortlich sein. Mit dem anspruchsvolleren Acid3-Test kann der Internet Explorer 8 nur wenig anfangen. Er kommt auf gerade mal 17 Punkte. Verglichen mit anderen Browsern belegt er damit einen der hinteren Plätze, dicht gefolgt vom Internet Explorer 5.5.

 Vorschau: Internet Explorer 8 - Änderungen und ProblemeVorschau: Internet Explorer 8 - Änderungen und Probleme 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Stefan A 27. Dez 2008

Genau schliesse mich dem an Firefox ist in Sachen Webstandard - neben Opera...

Stefan A 26. Dez 2008

Hi also ich habe die beta version ausprobiert und heisst beta nun, dass alles noch...

Jooskopp 12. Mär 2008

Da kann man schon seit langem Website-Snippets ins Dashboard legen. Fragt sich nur, wo...

Wii 11. Mär 2008

Nur zum Testen von Webseiten! Ansonsten nutze ich ausschließlich Opera - auf allen...

GeForce 7900 GTX 10. Mär 2008

Der Firefox lässt sich mit Themes anpassen.


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /