Abo
  • Services:

Ehemaliger Leiter der Handysparte verlässt Motorola

Stu Reed geht, Motorola-CEO George Brown will selbst für Gewinne sorgen

Stu Reed, ehemaliger Chef der Motorola-Handysparte, will Motorola verlassen. Er dürfte damit darauf reagieren, dass Motorolas Chief Executive Officer (CEO ) George Brown Anfang Februar 2008 persönlich die Führung der Handysparte übernommen hatte.

Artikel veröffentlicht am , yg

Reed kam im Juli 2007 auf den Posten und hat einige grundlegende Projekte für die Motorola-Handysparte gestartet, die der Konzern weiterführen will. Bevor Reed die Handysparte anführte, hat er bei Motorola bei der Optimierung im Beschaffungswesen mitgewirkt, als der Konzern neue Produkte und Produktionsweisen eingeführt hat. Im Zuge dieser Maßnahmen habe Reed dazu beigetragen, im Beschaffungswesen durch neue Strategien und die Konsolidierung der Zulieferer Kosten einzusparen.

Als Chef der Handysparte war er weniger erfolgreich, in einem halben Jahr schaffte er es nicht, das Ruder herumzureißen: 2007 musste Motorola einen Verlust in Höhe von 49 Millionen US-Dollar verkraften. Noch ein Jahr zuvor lag der Gewinn bei 3,67 Milliarden US-Dollar. Insgesamt rutschte Motorolas Jahresumsatz 2007 von 42,85 Milliarden US-Dollar auf 36,62 Milliarden US-Dollar ab. Motorola-CEO George Brown will nun versuchen, das Ruder herumzureißen und leitet den Handybereich fortan selbst. Dazu müssen vor allem erst einmal neue Produkte her. Doch davon war auf dem Mobile World Congress in Barcelona nichts zu sehen; kein guter Auftritt auf der Leitmesse der Handybranche.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

wenn_der_arschw... 10. Mär 2008

sleep well, Stu... Für Motoroller kanns ja jetzt nur besser werden. Nachdem sie ihre...


Folgen Sie uns
       


Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay

Der Einstieg in Red Dead Online fühlt sich wie ein Abstieg an, zumindest für die, die in der Solokampagne von Red Dead Redemption 2 bereits weit gespielt haben.

Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
    Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

    Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
    Ein Test von Ingo Pakalski


        •  /