• IT-Karriere:
  • Services:

Komodo Edit als Open Source verfügbar

Quelltext-Editor für dynamische Skriptsprachen

ActiveState hat eine neue Version des Quelltext-Editors Komodo Edit veröffentlicht und diesen als Open Source freigegeben. Damit ist der erste Schritt hin zu Open Komodo erfolgt. Das Projekt will eine freie Entwicklungsumgebung für Webentwickler schaffen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Komodo Edit ist ein Editor für dynamische Skriptsprachen wie Perl, PHP, Python, Ruby und Tcl. Zudem unterstützt die Software Javascript, CSS, HTML sowie XML. Die neu veröffentlichte Version 4.3 bietet vor allem eine überarbeitete Suchfunktion, um etwa in ganzen Projekten zu suchen, Ersetzungen in Dateien vorzunehmen und verbessert die Suche mit regulären Ausdrücken. Das neue Such-Subsystem soll ferner mit UTF-8-kodierten Dateien umgehen können und Binärdateien automatisch überspringen.

Stellenmarkt
  1. bpa.Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., Berlin
  2. enowa AG, Düsseldorf, Hannover, Stuttgart, Hamburg, München

Vor allem aber ist die neue Version nun unter denselben Lizenzbedingungen wie der Browser Firefox verfügbar und untersteht daher der Mozilla Public License (MPL), GNU General Public License (GPL) und der GNU Lesser Public License (LGPL). Die Software basiert auf Komodo IDE und bietet somit Funktionen wie Autovervollständigung, Syntaxhighlighting und -überprüfung, bietet zusätzlich eine Vi-Emulation und kann die Emacs-Tastenkombinationen aktivieren.

Die Freigabe von Komodo Edit ist der erste angekündigte Schritt, um das Projekt Open Komodo zu realisieren. In diesem will ActiveState eine freie Entwicklungsumgebung schaffen, die auf Komodo Edit basiert und später durch weitere Komponenten vervollständigt wird. Nicht alles dabei wird laut Active State jedoch auch Open Source sein. Open Komodo soll sich in Zukunft auch in Firefox 3 integrieren, da diese Version erlaubt, XUL-Anwendungen als Browser-Erweiterungen auszuliefern.

Komodo Edit 4.3 läuft unter Linux, MacOS X und Windows und steht ab sofort zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. (u. a. XCOM 2 Collection für 16,99€, Bioshock: The Collection für 11,99€, Mafia 3: The...
  3. 11,99€
  4. Ghost Recon Breakpoint vom 21. bis zum 25. Januar kostenlos, mit allen Inhalten der Ultimate...

fueri 11. Mär 2008

Hoi Paulix kann ich gut verstehen. Fuer mich ist der Vi mode unbezahlbar. Ich tue mir mit...

Devon J. 11. Mär 2008

... neuestes Feature der CeBIT... sprechende und denkende Computer mit eigenem Willen :o...

IhrDummschwätzer 10. Mär 2008

Aptana war mal besser, aber da gings dann wie bei vielen Firmen, da haben zu wenig die...

eclipse ftw 10. Mär 2008

ja! - für perl gibt es das eclipse-plugin EPIC - für php gibt es das eclipse-plugin PDT...

Paulix 10. Mär 2008

Ich benutze PSPad für HTML/CSS und UlraEdit für Perl. Letzterer kann von PSPad in...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt

Die beiden Grundmodelle von Samsungs Galaxy-S21-Serie kommen ohne abgerundete Displays und mit bekannten Kameras.

Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt Video aufrufen
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
Azure Active Directory
Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
Von Martin Loschwitz

  1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
  2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
  3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


      •  /