Abo
  • Services:

Java kommt aufs iPhone

Java Virtual Machine für iPhone und iPod touch angekündigt

Sun will Java auf das iPhone bringen und dieses wohl im Sommer 2008 anbieten. Mit einer entsprechenden Java Virtual Machine (JVM) lassen sich dann auch endlich Java-Applikationen auf dem iPhone nutzen. Bislang fehlt dem iPhone eine JVM, so dass sich mit dem Apple-Handy als eines der ganz wenigen Mobiltelefone auf dem Markt keine Java-Applikationen nutzen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits seit der Markteinführung des iPhones wurde kritisiert, dass es keine Java Virtual Machine (JVM) auf dem Mobiltelefon gibt. Dadurch war das Apple-Handy eines von ganz wenigen Mobiltelefonen auf dem Markt, auf dem sich keine Java-Applikationen nutzen lassen. Das will Sun nun ändern, nachdem Apple keinerlei Interesse daran zeigte.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Sun will die an Mobiltelefone angepasste Java Micro Edition auf das iPhone bringen, erklärte Eric Klein, Vice President für Java Marketing bei Sun gegenüber dem US-Magazin Infoworld.com. Die entsprechende JVM soll dann im Sommer 2008 zur Verfügung gestellt werden, nachdem die neue Firmware für das iPhone veröffentlicht wurde, mit dem Anwender ganz offiziell eigene Applikationen auf das iPhone installieren dürfen. Sun hatte das SDK daraufhin geprüft, dass die Entwickler damit eine Java Virtual Machine für das iPhone entwickeln können.

Sun geht davon aus, dass die JVM nach dem Juni 2008 veröffentlicht wird - vorausgesetzt, Apple hält den Terminplan ein, die neue iPhone-Firmware rechtzeitig fertigzubekommen. Eine erste Beta-Version eines Software Development Kits (SDK) für das iPhone wurde von Apple in der vergangenen Woche veröffentlicht. Sun will die JVM gratis anbieten, so dass jeder iPhone-Besitzer in den Genuss der Java-Unterstützung kommen wird. Außer für das iPhone wird es die JVM auch für den iPod touch geben, verkündete Sun.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  4. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

uwain 11. Mär 2008

hi, das nennt man 'multi-paradigm-language'. objektorientierung ist bei C++ nur eine...

Grundlmeier 11. Mär 2008

blabla 10. Mär 2008

Guckst du hier https://phoneme.dev.java.net/ musste aber selber compilieren, noch.

harmless 10. Mär 2008

Das SDK sieht sehr hübsch aus. Die verschiedenen Restriktionen gefallen mir allerdings...

harmless 10. Mär 2008

Ja. Für $99 pro Jahr. Sie gehen davon aus, daß kaum ein Endanwender das SDK installieren...


Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Nubia Red Magic Mars im Hands On Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
  2. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  3. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank

Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

    •  /