Abo
  • Services:

Spieletest: Experience 112 - Überwachung total

Mittendrin und doch ganz weit weg ist der Spieler in diesem Horror-Adventure

Ungewöhnliche Spielideen gibt es nicht mehr? Von wegen! Das Horror-Adventure Experience 112 schickt den Spieler in ein mysteriöses Schiffswrack voll düsterer Überraschungen. Allerdings: Dank der indirekten Steuerung ist es eigentlich gar nicht der Spieler, der durch dunkle Gänge stolpert, auf Leichen stößt und bei jedem Schritt ums Überleben bangt - das erledigt eine junge Wissenschaftlerin für ihn.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Bild der Überwachungskamera zeigt eine angerostete Schiffskabine. Eine Liege, und darauf schläft eine junge Frau. Dann wacht sie auf. Erst schwankt sie benommen, entfernt eine Kanüle aus ihrem Arm, redet mit sich selbst - bis sie den grauen Kasten mit der Linse über sich bemerkt. Und ihn anspricht. Genauer: den Spieler von Experience 112 anspricht, denn der kontrolliert die Bewegungen der Videokamera. Durch sie sieht er, was die junge Frau, die sich als Lea vorstellt, gerade macht und erfährt, was sie sagt. Nur antworten kann er nicht. Doch halt, Lea hat eine Idee: Sie schlägt vor, dass der Unbekannte mal mit der Kamera nickt, wenn er ihre Worte hört, was ein paar Mausbewegungen prompt erledigen.

Inhalt:
  1. Spieletest: Experience 112 - Überwachung total
  2. Spieletest: Experience 112 - Überwachung total

Experience 112
Experience 112
Dann geht Lea zu einem Computerterminal und übergibt ihrem potenziellen Helfer so viel Kontrolle über die Kameras und sonstigen Systeme wie möglich. Von nun an schaltet er auf einem kleinen Grundrissplan Lichter oder Objekte an und aus und öffnet Türen. Lea hat keine Wahl und schenkt dem Unbekannten ihr Vertrauen, obwohl sie nichts über ihn weiß, und folgt seinen Anweisungen. Ein per Fernsteuerung aktiviertes Licht, ein durch seine Kontrolle plötzlich summendes Gerät, ein von ihm geöffneter Durchgang: Lea marschiert schnurstracks drauflos. Den Rest muss sie meist selbst erledigen: Hinweise suchen, Schränke durchwühlen, Gegenstände verwenden, Schalter betätigen. Nur ab und an ist ihr anonymer Helfer, der Spieler, direkt gefragt: Etwa wenn er einen Roboter in ein mit Giftgas gefülltes Labor lenkt, um von dort eine Magnetkarte zu holen.

Spieletest: Experience 112 - Überwachung total 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€ (erscheint am 15.02.)
  2. 32,99€ (erscheint am 25.01.)

DexterF 17. Mär 2008

Hör' auf, diesen Mist zu rauchen. Oder poste dann wenigstens nicht in öffentliche Foren.

Johnny Cache 12. Mär 2008

Ich hab mir gerade die Demo gegeben und muß sagen daß es ein sehr interessantes Spiel...

Doomchild 12. Mär 2008

Fand ich auch. Hab heftig schmunzeln müssen.

spYro 12. Mär 2008

Sieht die Grafik im Game wirkloci so schlecht aus wie auf den Screenshots? Oder wurden...

Parintachin 12. Mär 2008

Argh, nie glaubte mir Jemand wenn ich von diesem Spiel in geselliger Runde erzählte...


Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  2. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren
  2. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  3. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie

    •  /