Abo
  • Services:

Gnome-Gründer kritisiert Novell

De Icaza: "Wir hätten bei der Open-Source-Community bleiben sollen"

Als Microsoft und Novell im November 2006 ihre Zusammenarbeit bekanntgaben, hagelte es auch Kritik aus den Reihen des Linux-Anbieters selbst. Nun hat auch der bei Novell arbeitende Gnome-Gründer Miguel de Icaza das Abkommen zwischen den beiden Unternehmen kritisiert. Bisher galt de Icaza eher als Verfechter des Paktes.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

De Icaza äußerte seine Kritik auf der Konferenz MIX 08 nach einer Podiumsdiskussion, berichtet The Industry Standard. Novell habe das Beste getan, um eine Balance aus Open-Source-Interessen und Patentschutz zu erreichen. Hätte er jedoch seinen Weg durchsetzen könne, so wäre Novell eine reine Open-Source-Firma geblieben und hätte den Vertrag mit Microsoft nicht geschlossen, so de Icaza. Er sei mit der Einigung über eine Zusammenarbeit nicht glücklich, doch die Entscheidung hätten Leute über ihm in der Firma getroffen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Diese Stellungnahme gab de Icaza laut Industry Standard ab, nachdem er Fragen zu Moonlight - seiner Open-Source-Implementierung von Microsofts Silverlight - erhalten hatte. Er erläutere währenddessen, dass jeder, der Moonlight von Novell herunterlädt, vor Patentklagen geschützt ist. Wer Moonlight jedoch weiterverbreiten wolle, müsse darüber mit Microsoft sprechen. Dies führte zu einem Schlagabtausch mit Mozillas Vice President of Engineering, Mike Schroepfer, der zur Unterscheidung zwischen freier und patentbelasteter Software ermahnte.

Bisher galt Gnome- und Mono-Erfinder Miguel de Icaza immer als Verfechter des Vertrages zwischen Microsoft und Novell, der unter anderem einen Schutz vor Patentklagen enthält. Doch auch nach den kritischen Worten verteidigte er seinen Arbeitgeber und gab zu bedenken, dass Novell bei weitem nicht die einzige Firma sei, die Patentverträge geschlossen habe.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,99€
  2. 299,99€
  3. (aktuell u. a. SanDisk Extreme Pro 1-TB-SSD 229,90€, Logitech Prodigy Tastatur 46,99€)
  4. 1.099,00€

hhb 11. Mär 2008

Der Satz würde richtigerweise lauten: Einer der GNOME-Gründer kommentiert bei einer...

tigga 10. Mär 2008

Fakten: MS und Novell arbeiten zusammen an Moonlight, vllt setzt sich Silverlight...

Siga 10. Mär 2008

In der Satelliten-Branche gibt es "Testkäufer" die sich Angebote schicken lassen, um die...

Sharra 10. Mär 2008

"...hätten Leute über ihm in der Firma getroffen." Da steht nicht über seinen Kopf...

pennbruder 10. Mär 2008

solche worte ausgerechnet de icaza?


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Fazit

Asus' Gaming-Smartphone ROG Phone zeichnet sich durch eine gute Hardware und vor allem reichlich Zubehör aus. Wie Golem.de im Test herausfinden konnte, sind aber nicht alle Zubehörteile wirklich sinnvoll.

Asus ROG Phone - Fazit Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren
  2. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  3. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie

    •  /