Abo
  • Services:

Congstar-Flatrate: Preisspirale abwärts durch Konkurrenz

Telekom-Tochter hat eigenen Angaben zufolge 250.000 Kunden

Die Preisspirale im Handy-Markt dreht sich zur Freude der Kunden weiter nach unten. Nun soll auch die Telekom-Tochter Congstar ihre Preise bei den Sprach-Flatrates senken. Für unbegrenzte Telefonate vom Handy aus in alle Inlandsnetze soll der Preis für die Flatrate um 10,- Euro auf 69,95 Euro gesenkt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Einem Bericht des Focus zufolge reagiert Congstar damit auf die Einführung von Flatrates durch T-Mobile und Vodafone. Congstar-Chef Alexander Lautz erklärte gegenüber dem Blatt: "Wir werden unsere Position mit Macht verteidigen. Der neue Preis gilt auch für unsere 250.000 Bestandskunden." Der Preis sinkt für unbegrenzte Gespräche in die Netze von T-Mobile und Vodafone von je 19,99 auf 14,99 Euro und entspricht nun dem Pauschalpreis für die E-Netze. Congstar-Kunden können die Pauschaltarife für jedes der vier Handynetze sowie das Festnetz (9,99 Euro) einzeln buchen.

Der neue Tarif von Congstar soll am 18. März 2008 eingeführt werden, geht aus den Informationen des Magazins hervor. Auf der CeBIT 2008 hatte die Konkurrenz in Gestalt von T-Mobile und Vodafone Sprach-Flatrates unter dem Namen T-Mobile Max L und Vodafone SuperFlat XL für jeweils 79,95 Euro angekündigt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-60%) 7,99€
  2. 369,00€ (Vergleichspreis ab 450,99€)

Die Linke 10. Mär 2008

Base ist teurer und 24 monate laufzeit!!!!!!

dggg 10. Mär 2008

Geil,immer billig billig billig. Mit dem effekt,das der Begriff flatrate selbst bei der...

Die Linke 10. Mär 2008

Du hast recht, es sind ja auch 14,99 und 9,99. Habe mich selbst pisamässig vertan!

habbalih 10. Mär 2008

4x Flat á 15 + Congstar-Flat für 5 Euro + Festnetz-Flat für 10 Euro macht 75 Euro.

Youssarian 10. Mär 2008

Es war eine Ausgründung (Tochter, aber eigene Firma) der ehemaligen T-Online AG und ist...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 9 - Hands On

Samsung hat das neue Galaxy Note 9 vorgestellt. Wir konnten uns das Smartphone vor der Vorstellung bereits anschauen.

Samsung Galaxy Note 9 - Hands On Video aufrufen
Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    •  /