OpenOffice.org künftig unter der LGPLv3

Lizenzänderung ab OpenOffice.org 3.0

Die freie Office-Software OpenOffice.org wird unter die LGPLv3 gestellt. Wirksam wird diese Lizenzänderung mit der ersten Beta von OpenOffice.org 3.0. Zudem wird das Joint Copyright Assignment (JCA) durch das Sun Contributor Agreement (SCA) ersetzt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Seit Ende 2007 hat sich das Projekt mit der Frage auseinandergesetzt, ob ein Wechsel von der LGPLv2.1 auf die LGPLv3 oder gar die GPLv3 durchgeführt wird. Nun ist die Entscheidung für die LGPLv3 gefallen und OpenOffice.org 3.0 Beta 1 soll die erste Version der Software unter dieser Lizenz sein. Das Lizenz-Update sei eine natürliche Entwicklung, heißt es vom Projekt. Die neue Lizenz biete vor allem einen besseren Schutz gegen Softwarepatente.

Der Wechsel zur neuen Lizenz konnte so einfach erfolgen, da bisher Beiträge zu der Software über das JCA geregelt wurden und Sun so das Urheberrecht an OpenOffice.org hält. Dieses wird nun durch das SCA (PDF) ersetzt, das auch für andere Sun-Projekte genutzt wird. Dieses muss vor dem ersten Beitrag ausgefüllt werden, so dass es ein einheitliches Urheberrecht gibt und Sun gegen Lizenzverstöße vorgehen kann. Für OpenOffice.org gibt es einen Anhang, der die Entwicklung von Erweiterungen regelt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
    Luftsicherheit
    Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

    Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

anti-freddy2134 10. Mär 2008

Leider nicht...

asgsdfh 10. Mär 2008

kann ma bitte jemand KURZ UND KNAPP erklären was der unterschied zwischen GPL V2 LGPL V2...

Max Kueng 10. Mär 2008

Oder zu wenig?

Painy187 10. Mär 2008

Ich hoffe irgendwann kommt mal die KriPo durch deine Tür rein und nimmt dir alle Rechner...

Richard Stallman 08. Mär 2008

*Vor Freude in die Luft springen*



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /