Abo
  • Services:

Negroponte sucht einen Nachfolger

OLPC-Chef will als CEO zurücktreten

Nicholas Negroponte will als CEO der Stiftung "One Laptop Per Child" zurücktreten. Jetzt sucht der 64-Jährige einen Nachfolger für diesen Posten. Er selbst will aber Vorsitzender der Stiftung bleiben.

Artikel veröffentlicht am ,

Negroponte hat dies in einem Interview mit dem US-amerikanischen Wirtschaftsmagazin "Business Week" angekündigt. In den letzten drei Jahren habe OLPC wie eine "Terroristengruppe" operiert. In Zukunft solle sie jedoch "mehr wie Microsoft" geführt werden. Dafür hält sich Negroponte selbst offensichtlich nicht geeignet: "Management, Verwaltung und Einzelheiten sind meine schwachen Seiten." Er hingegen sei mehr der Visionär.

Sucht einen Nachfolger: Nicholas Negroponte
Sucht einen Nachfolger: Nicholas Negroponte
Stellenmarkt
  1. Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH, Neuss
  2. ENERCON GmbH, Aurich

Die Suche nach dem Negroponte-Nachfolger hat bereits im vergangenen Jahr begonnen und wurde jetzt intensiviert. Negroponte hofft, dass das engagierte Headhunting-Unternehmen Spencer Stuart bis April oder Mai 2008 einen neuen Geschäftsführer gefunden hat. Er solle, wünscht sich Negroponte, wie Ex-UN-Generalsekretär Kofi Annan "die Welt als Mission, nicht als Markt" ansehen.

Gleichzeitig mit der Suche nach einem neuen CEO wird die Organisation umstrukturiert. So wurde OLPC in vier Bereiche aufgeteilt, die für Technologie, Marktentwicklung und Geldbeschaffung, Verwaltung sowie für die Auslieferung der Rechner zuständig sind. Außerdem will OLPC den Support und die Entwicklung des XO und seiner Software an Unternehmen wie Red Hat oder Microsoft auslagern. Stattdessen wird sich die Organisation auf die Entwicklung neuer Konzepte konzentrieren. OLPC solle nicht im Hardware- oder Softwaregeschäft, sondern im Bildungsbereich tätig sein, sagte Negroponte.

Kürzlich hatte sich Negroponte in einer Ansprache während der Jahrestagung der "American Association for the Advancement of Science" (AAAS) noch einmal sehr zufrieden über die Fortschritte von OLPC geäußert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

byti 10. Mär 2008

Dir ist wohl nicht klar das das ganze Problem da unten nur mit Bildung unter kontrolle...

Jay Äm 07. Mär 2008

Was ist das? Eine Software, die verhindert, das ich auf meinem Rechner von der Zahl 4...

byti 07. Mär 2008

Dann währ aber olpc Kopflos.. weils ja keinen Gewinn macht sonder Möglichst günstig...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /