Midway Games weiter tief in den roten Zahlen

US-Publisher verbucht für 2007 rund 97,4 Millionen Dollar Verlust

Trotz des Verkaufserfolgs mit "Unreal Tournament 3" schreibt Midway weiter Verluste. Wie der amerikanische Publisher jetzt mitteilt, hat er im Geschäftsjahr 2007 ein Minus von 97,4 Millionen Dollar eingefahren - und das bei einem Gesamtumsatz von 157,2 Millionen Dollar. Im Vorjahr lag der Verlust noch bei 77,8 Millionen Dollar. Wichtigster Titel für 2008: "This is Vegas".

Artikel veröffentlicht am ,

Über eine Million Einheiten hat Midway Games von Unreal Tournament 3 weltweit verkauft - damit war der von Epic Games entwickelte Multiplayer-Shooter angeblich der größte Publishing-Erfolg für Midway 2007. Das im Vorfeld hoch gelobte Actionspiel Stranglehold von Kultregisseur John Woo hat dagegen enttäuscht. In seiner Erklärung nennt David F. Zucker, Chief Executive Officer von Midway, zum einstmals größten Hoffnungsträger erst gar keine Verkaufszahlen.

Trotz der schwachen Bilanz blickt Zucker optimistisch in die Zukunft. "Wir haben mehr Topveröffentlichungen als 2007", meint er und kündigt gleichzeitig Aktivitäten im Bereich der Casual-Games sowie ein neues Webportal für derlei vermeintliche Massenmarktspiele an. Besondere Hoffnungen setzt Zucker auf This is Vegas - ein Actionspiel in der Art von GTA, das derzeit beim Entwicklerteam Surreal für PC, PlayStation 3 und Xbox 360 entsteht und Ende 2008 erscheinen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Henna 10. Mär 2008

das die meisten Spiele des Herstellers super aussehen und warscheinlich auch spielerisch...

Gameplayer 07. Mär 2008

https://forum.golem.de/read.php?22687,1200738,1200738#msg-1200738

Sora_ 07. Mär 2008

Du meinst wohl, sie hängen es nicht an die große Glocke... Man sieht ja bei Iron Lore...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. China: Illegale Kryptominer zapfen Strom von Staatsfirmen an
    China
    Illegale Kryptominer zapfen Strom von Staatsfirmen an

    Im Kampf gegen Kryptomining haben chinesische Behörden entdeckt, dass auch in staatlichen Unternehmen und Behörden Strom abgezapft wurde.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 21% auf Logitech, bis 33% auf Digitus - Cyber Week • Crucial 16GB Kit 3600 69,99€ • Razer Huntsman Mini 79,99€ • Gaming-Möbel günstiger (u. a. DX Racer 1 Chair 201,20€) • Alternate-Deals (u. a. Razer Gaming-Maus 19,99€) • Gamesplanet Anniversary Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /