Abo
  • Services:

Midway Games weiter tief in den roten Zahlen

US-Publisher verbucht für 2007 rund 97,4 Millionen Dollar Verlust

Trotz des Verkaufserfolgs mit "Unreal Tournament 3" schreibt Midway weiter Verluste. Wie der amerikanische Publisher jetzt mitteilt, hat er im Geschäftsjahr 2007 ein Minus von 97,4 Millionen Dollar eingefahren - und das bei einem Gesamtumsatz von 157,2 Millionen Dollar. Im Vorjahr lag der Verlust noch bei 77,8 Millionen Dollar. Wichtigster Titel für 2008: "This is Vegas".

Artikel veröffentlicht am ,

Über eine Million Einheiten hat Midway Games von Unreal Tournament 3 weltweit verkauft - damit war der von Epic Games entwickelte Multiplayer-Shooter angeblich der größte Publishing-Erfolg für Midway 2007. Das im Vorfeld hoch gelobte Actionspiel Stranglehold von Kultregisseur John Woo hat dagegen enttäuscht. In seiner Erklärung nennt David F. Zucker, Chief Executive Officer von Midway, zum einstmals größten Hoffnungsträger erst gar keine Verkaufszahlen.

Trotz der schwachen Bilanz blickt Zucker optimistisch in die Zukunft. "Wir haben mehr Topveröffentlichungen als 2007", meint er und kündigt gleichzeitig Aktivitäten im Bereich der Casual-Games sowie ein neues Webportal für derlei vermeintliche Massenmarktspiele an. Besondere Hoffnungen setzt Zucker auf This is Vegas - ein Actionspiel in der Art von GTA, das derzeit beim Entwicklerteam Surreal für PC, PlayStation 3 und Xbox 360 entsteht und Ende 2008 erscheinen soll.



Meistgelesen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€
  2. 44,99€
  3. 99,99€
  4. 109,99€

Henna 10. Mär 2008

das die meisten Spiele des Herstellers super aussehen und warscheinlich auch spielerisch...

Gameplayer 07. Mär 2008

https://forum.golem.de/read.php?22687,1200738,1200738#msg-1200738

Sora_ 07. Mär 2008

Du meinst wohl, sie hängen es nicht an die große Glocke... Man sieht ja bei Iron Lore...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /