• IT-Karriere:
  • Services:

Telekom legt Angebot für IP-Bitstream-Access vor

Zugang zum IP-Bitstrom soll 14,26 Euro im Monat kosten

Auf Drängen der Bundesnetzagentur hat die Deutsche Telekom nun erstmals ein Angebot für einen IP-Bitstream-Access vorgelegt und die Entgelte zur Genehmigung bei der Behörde eingereicht. Mit dem zusätzlichen DSL-Vorleistungsprodukt können Anbieter Breitbandangebote machen, ohne eigene Anschluss- und Zuführungsnetze zu benötigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab April 2008 muss die Telekom Konkurrenten Zugang zum IP-Bitstream gewähren und es diesen so ermöglichen, eigene Breitbandangebote auf Basis der Telekom-Infrastruktur zu machen. Bisher konnten Wettbewerber diese Angebote auf Basis eines Wholesale-DSL-Anschlusses (Resale) in Verbindung mit der Transportvorleistung ZISP herstellen. Kunden mussten dabei neben dem DSL-Anschluss auch den Telefonanschluss bei der Telekom bezahlen.

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt a. d. Donau

Während der Preis für Resale-Anschlüsse bei 10,50 Euro für Anschlüsse mit 6 MBit/s und 11,50 Euro für 16-MBit/s-Anschlüsse liegt, zuzüglich einer nutzungsabhängigen Transportleistung (ZISP), fordert die Telekom für den Bitstrom-Zugang 14,26 Euro pro Monat. Dies umfasst den DSL-Zugang für den Endkunden inklusive eines Datentransports von 75 KBit/s.

Die Telekom betont, der geforderte Preis sei im Vergleich mit anderen europäischen Ländern recht niedrig. Sollte die Bundesnetzagentur einen niedrigeren Preis festsetzen, sei das Gleichgewicht zwischen Infrastrukturanbietern und Wettbewerbern ohne Infrastruktur gefährdet. Daher dürfe der Preis für den Bitstream-Access, der kaum Investitionen der Wettbewerber in eigene Infrastruktur erfordert, das Niveau der übrigen Vorleistungspreise nicht unterschreiten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)

SeidIhrDoof 24. Aug 2008

Dummheit und ideologische Verbohrtheit scheint an keine Nationalität gebunden zu sein...

Thomas Klammer 07. Mär 2008


Folgen Sie uns
       


Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit

Im Testvideo stellt Golem.de das Remake des epischen Fantasy-Rollenspiels Demon's Souls für die Playstation 5 vor.

Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit Video aufrufen
IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
IT-Security outsourcen
Besser als gar keine Sicherheit

Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
Von Boris Mayer

  1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
  2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
  3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack

Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Akkupreise fallen auf Rekord von 66 Euro/kWh
  2. Transporter Mercedes eSprinter bekommt neue Elektroplattform
  3. Aptera Günstige Elektrofahrzeuge vorbestellbar

    •  /