Abo
  • Services:

Terratec: iRadio mit iPod-Steckplatz und DVB-T für Eee-PC

Eleganter ist natürlich das Streaming aus dem Heimnetz per UPnP-Server über WLAN nach 802.11b/g inklusive WPA2 oder Fast-Ethernet. Und auch lokale Radiosender, die womöglich keine oder zeitlich begrenzte Streams anbieten, spielt das iRadio nun über einen eingebauten UKW-Empfänger ab. Wenn der eingebaute Mono-Lautsprecher nicht reicht, kann man weiterhin ein baugleiches und getrennt erhältliches Modell anschließen, dessen Preis für die schwarze Version aber noch nicht feststeht.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Aschaffenburg
  2. AKDB, München, Bayreuth, Augsburg, Regensburg

Laut Terratec wurde das Mono-iRadio zwar häufig kritisiert, der Zusatzlautsprecher aber kaum verkauft. Externe Aktivboxen finden nun neben einem analogen Line-Ausgang auch über einen optischen Digitalausgang Anschluss.

Das iPod-iRadio soll spätestens im Mai 2008 in den Läden stehen und 299,- Euro kosten. Damit lässt sich Terratec die neuen Funktion gegenüber dem inzwischen um 180,- Euro erhältlichen iRadio recht ordentlich bezahlen.

DVB-T auf dem Eee-PC
DVB-T auf dem Eee-PC
Kostenlos gibt es dagegen für zahlreiche DVB-T-Empfänger von Terratec wie die Modelle XS und T2 neue Linux-Treiber, die auch unter der von Asus modifizierten Xandros-Distribution laufen. Terratec konnte das mit einem XS-Empfänger auf der CeBIT bereits demonstrieren. Für den besonders kompakten DVB-T-Stick namens "Piranha" mit eingebauter Antenne soll auch noch entsprechende Software erscheinen.

Terratec rät jedoch von der Verwendung solcher Mini-Antennen bei Notebooks ab, da die Displays der Mobilrechner auf kurze Distanz genau im DVB-T-Frequenzband strahlen, was häufig den Empfang verhindert. Schon ein 10-Zentimeter-Kabel als Verlängerung des USB-Ports oder eine externe Antenne sollen dieses Problem abstellen.

 Terratec: iRadio mit iPod-Steckplatz und DVB-T für Eee-PC
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. 2,99€
  3. 10,99€

bLaNG 07. Mär 2008

Und du denkst, das deine fundiert vorgetragene Meinung mich auch nur im Ansatz...

Neugierig 07. Mär 2008

Davon hatte ich auch schon gehört, nur noch keine verlässliche Quelle dafür gefunden. Au...

cst 07. Mär 2008

Ich hab das bisherige iRadio bis zum Erbrechen ausprobiert - immer wieder Abstürze, mal...

..... 07. Mär 2008

hi, ich such n gutes internetradio, es sollte wlan (wpa) und stereo boxen haben. darf...

Gravenreuth... 07. Mär 2008

der liebe Andreas Heitmann schrieb: die ganze zeit, hat der nix anderes zu tun als...


Folgen Sie uns
       


PC Building Simulator - Test

Der PC Building Simulator stellt sich im Test als langweiliges Spiel, aber gutes Product Placement heraus - inklusive falscher Informationen und Grafikfehlern.

PC Building Simulator - Test Video aufrufen
Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Leserumfrage: Wie sollen wir Golem.de erweitern?
Leserumfrage
Wie sollen wir Golem.de erweitern?

In unserer ersten Umfrage haben wir erfahren, dass Sie grundlegend mit uns zufrieden sind. Nun möchten wir wissen: Was können wir noch besser machen? Und welche Zusatzangebote wünschen Sie sich?

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  2. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?
  3. Jahresrückblick 2017 Das Jahr der 20 Jahre

    •  /