Abo
  • Services:
Anzeige

iPhone 2.0 mit SDK kommt im Juni

Verteilung der Software nur über den iTunes-Store

Bislang war es offiziell nicht möglich, auf Apples iPhone native Applikationen zu installieren. Im Juni 2008 wird dies ein Firmware-Upgrade auf die Version 2.0 nachrüsten. Ab sofort bietet Apple bereits das versprochene Software Development Kit (SDK) an, damit Drittanbieter iPhone-Applikationen programmieren und anbieten können. Die Verteilung der iPhone-Applikationen wird nur über den iTunes-Store von Apple möglich sein.

Bereits seit der iPhone-Ankündigung ist bekannt, dass auf dem Mobiltelefon die gleichen Grundfunktionen wie in MacOS X zum Einsatz kommen. Daher basiert auch das iPhone-SDK auf der Entwicklungsumgebung Xcode, mit der auch MacOS-Applikationen entwickelt werden. Mit dem iPhone-SDK sollen Entwickler besonders einfach passende Applikationen für das iPhone schreiben können. Diese werden den Bewegungssensor sowie den Touchscreen im iPhone ansprechen können sowie alle auf dem Gerät befindlichen Daten nutzen. Die Applikationen lassen sich im Emulator namens "iPhone Simulator" auf einem Mac-System testen.

Anzeige

Wie bereits vermutet, werden iPhone-Applikationen von Drittanbietern ausschließlich über den iTunes-Store von Apple verteilt. Kunden können diese über eine drahtlose Internetverbindung direkt auf dem iPhone beziehen. Eine Synchronisation mit einem Desktop-Rechner ist nicht vorgesehen. Die Drittanbieter können den Preis für die iPhone-Applikationen frei wählen und erhalten 70 Prozent der Einnahmen, die verbleibenden 30 Prozent behält Apple ein. Kostenlose Applikationen können aber ebenfalls über den iTunes-Store angeboten werden und Firmen müssen dann nichts bezahlen, um sie darüber vertreiben zu können.

Apple bietet das SDK für das iPhone in einer Beta-Version kostenlos als Download an. Die Final-Version kommt erst Ende Juni 2008. Entwickler müssen aber eine Gebühr in Höhe von 99,- US-Dollar zahlen, um Applikationen auch veröffentlichen zu können. Eigentlich sollte es Ende Februar 2008 schon fertig werden. Warum es zu der Verzögerung kam, ist nicht bekannt.

Bis iPhone-Besitzer aber in den Genuss kommen, beliebige Applikationen auf das Gerät zu installieren, dauert es noch ein wenig. Ende Juni 2008 will Apple dann die iPhone-Firmware 2.0 veröffentlichen, die als kostenloses Upgrade angeboten wird. Diese wird dann auch die Installation von Applikationen anderer Anbieter bieten und damit das iPhone zum Smartphone machen. Denn erst durch die Erweiterung durch native Software wird aus einem Handy ein Smartphone.

Apple liefert eine Beta-Version der iPhone-Software 2.0 bereits an Entwickler aus, damit diese von diesen geprüft und getestet werden kann. Alle diese Neuerungen gelten gleichfalls für das iPod touch, das auf die gleiche Softwarebasis wie das iPhone setzt. Allerdings wird Apple eine Gebühr für das Upgrade verlangen und es nicht wie im Fall des iPhones kostenlos abgeben.


eye home zur Startseite
Blair 11. Mär 2008

wie bitte? du wirfst eine haltlose behauptung in den raum, kannst sie nicht belegen...

Andreas Heitmann 10. Mär 2008

Jupp! :-)

Andreas Heitmann 10. Mär 2008

Der Schuh passt umgekehrt genauso gut :) Nicht? Ich glaube, in den vergangenen 10 Jahren...

Britta Mayer 09. Mär 2008

Mich stört nur, dass der Vertrag nicht EU-weit gilt. Praktisch unkalkulierbare Roaming...

Britta Mayer 09. Mär 2008

Du denkst jetzt schon über das iPhone nach. Du gelangst augenscheinlich zum Schluss...


Ronny's Blog / 21. Jun 2008

iPhone 3G von T-Mobile



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden
  2. mobileX AG, München
  3. T-Systems International GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen
  4. über Baumann Unternehmensberatung AG, Ingolstadt, München, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch erlaubt unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Ach | 20:24

  2. Re: Ich weiss wie man das hin bekommt

    DG-82 | 20:15

  3. Re: Telekom-Termin = irgendwann zwischen 8 und 21 Uhr

    DG-82 | 20:14

  4. Re: Sicherheit von öffentlichen wlans

    pointX | 20:07

  5. Re: Unangenehme Beiträge hervorheben statt zu...

    plutoniumsulfat | 19:53


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel