Abo
  • Services:

Samsung und Adidas bieten Handy plus Trainingskonzept

Mobiltelefon schlägt verschiedene Trainingspläne vor

LG arbeitet mit Prada, Apple mit Nike und Samsung hat sich nun Sportartikelhersteller Adidas ins Boot geholt. Die beiden Firmen haben nun ihr erstes gemeinsames Produkt vorgestellt: das Trainingssystem "miCoach". Mit dem Fitness-Handy SGH-F110 soll der Nutzer seine Laufdaten speichern und durch die Musik im richtigen Tempo gehalten werden.

Artikel veröffentlicht am , yg

Samsung SGH-F110
Samsung SGH-F110
MiCoach ist ein Trainingsprogramm, das Sportler mit unterschiedlichem Leistungsniveau beim Training unterstützen soll. Der Nutzer gibt Ziele an, z.B. "Marathon laufen unter 4 Stunden", der elektronische Trainer gibt die nötigen Trainingsanweisungen - laut Samsung sogar in Echtzeit. Es geht aber auch andersherum: Das interaktive Trainingssystem sammelt persönliche Daten und kann daraufhin nach Herstellerangabe abgestimmte Trainingspläne vorschlagen, welche die Sportlichkeit des Probanden berücksichtigen.

Stellenmarkt
  1. Rentschler Biopharma SE, Laupheim
  2. Continental AG, Frankfurt am Main, Wolfsburg

Das miCoach-System umfasst folgende Bestandteile: das SGH-F110 als Mobiltelefon, einen Herzfrequenzmesser, den zu allen Adidas-Laufschuhen kompatiblen Schrittmesser-Chip und die miCoach-Website, auf der sich das Trainingsprogramm zusammenstellen lässt. Das 101,5 x 45 x 14,5 mm große SGH-F110 kommt mit 2-Zoll-Display, 2-Megapixel-Kamera, Musik-Player und UKW-Radio daher. Der Musik-Player spielt MP3, AAC, AAC+, e-AAC+ sowie WMA ab und unterstützt OMA DRM 1,0 und WMDRM 10. Als Video-Codecs verarbeitet das Gerät MPEG4 und H.263. Daten gelangen via Bluetooth oder per USB 2.0 auf das Handy.

Das Quad-Band-Handy für die GSM-Frequenzen 850, 900, 1.800 und 1.900 MHz sowie für EDGE und GPRS verfügt über einen Speicher von 1 GByte, der nicht erweiterbar ist. Über die Webseite miCoach kann sich der Sportler Musik herunterladen und sich eine Wiedergabeliste passend zur Schrittanzahl zusammenstellen. Während des Trainings kann das Mobiltelefon Zeiten, Herzfrequenz, Distanz, Geschwindigkeit und Kalorienverbrauch abspeichern. Über Audiosignale steuert miCoach während des Laufens die Geschwindigkeit und soll damit dafür sorgen, dass man im gewünschten Herzfrequenzbereich bleibt.

Bis zu 10 Stunden lang soll das SGH-F110 Musik mit einer Akkuladung abspielen können. Die Akkulaufzeiten für Telefonate hat Samsung nicht angegeben. MiCoach soll ab Mitte März 2008 in Adidas- und Samsung-Geschäften sowie allgemein im Handel zu bekommen sein. Ein Preis wurde noch nicht verraten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. ab je 2,49€ kaufen
  2. 9,99€
  3. (Prime Video)

darula 07. Mär 2008

Ziemlich schwarcher Versuch das System schlecht zu machen. Das System ist, soweit man...

Adilette 07. Mär 2008

Das Bild einer Person die sich zum telefonieren einen blauen Badeschlappen ans Ohr hält...

SchnellsterLäufer 06. Mär 2008

...mit meinem Toyota Auris. Ich krieg das Benzin nämlich vom Sozialamt bezahlt und darf...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /