Google baut Forschung und Entwicklung weltweit aus

Neues Forschungs- und Entwicklungszentrum in Zürich

Google betreibt nicht nur seine Suchmaschine nebst Webapplikationen und anderen Projekten, sondern investiert auch kräftig in die Forschung. Kaum bekannt dürfte sein, dass das US-Unternehmen dabei weltweit immer mehr Standorte betreibt, die F&E-Aufgaben übernehmen. Nun hat Google in der Schweiz ein solches Zentrum eröffnet.

Artikel veröffentlicht am ,

Googles neues Züricher Forschungs- und Entwicklungszentrum soll das größte des Unternehmens außerhalb der USA sein. Es soll eine gewichtige Rolle bei der Produktinnovation und -entwicklung übernehmen.

Stellenmarkt
  1. Leitung IT Steuerung & Governance (w/m/d)
    Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
  2. Systemingenieur*in Avionics (w/m/d)
    Hensoldt, Immenstaad
Detailsuche

Am neuen Standort arbeiten mehr als 300 Personen. Insgesamt hat Google nun zwölf solcher Zentren in der sogenannten EMEA-Region (Europa, Naher Osten und Afrika), in denen insgesamt 800 Personen beschäftigt sind. Die weiteren Niederlassungen befinden sich in Dänemark, Irland, Israel, Polen, Großbritannien, Schweden, Russland, Deutschland und Norwegen.

Die europäischen Zentren arbeiten unter anderem an Google Maps, Google News, Google Mail und Google Search mit. Google Trends Search wurde beispielsweise in Tel Aviv entwickelt und in London wird die Hauptzahl der Handy-Anwendungen erstellt.

Nelson Mattos, Vice President von Google Engineering EMEA, sagte: "Die Aufteilung der Entwicklung durch Google bedeutet, dass die Ingenieure hier an Kernprojekten mit globalem Stellenwert arbeiten können. Durch unsere internationalen Teams wird die gegenseitige Befruchtung von Ideen unterstützt und die Innovationskultur gefördert, die maßgeblich zum Erfolg von Google beigetragen hat."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


An die Redaktion 06. Mär 2008

ZÜRCHER Forschungs- und Entwicklungszentrum

zilti 06. Mär 2008

Masse wiegt Intelligenz nicht auf. Ausserdem müsste man für D extrabreite Türen einbauen.

Kraken ist doof 06. Mär 2008

Welchen Unterschied macht es, ob man seine Daten über Google oder MSN den amerikanischen...

Kraken ist doof 06. Mär 2008

Google-Bashing? Also ich finde es immer wieder verwunderlich, wieviele Leute Google...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel

National Ignition Facility hat das Lawson-Kriterium der Kernfusion erreicht, aber das gilt nur für echte Reaktoren, keine Laserexperimente.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Wissenschaft: Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel
Artikel
  1. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

  2. 1&1 Mobilfunk: Viertes deutsches Mobilfunknetz angelaufen
    1&1 Mobilfunk
    Viertes deutsches Mobilfunknetz angelaufen

    Endlich hat 1&1 Mobilfunk eine erste 5G-Mobilfunkstation errichtet und einen Friendly User Test durchgeführt. Doch es gab nur Fixed Wireless Access.

  3. Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
    Internet
    Indien verbannt den VLC Media Player

    Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Playstation Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB, Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /