Abo
  • Services:

KDE 4.0.2 mit neuen Plasma-Funktionen

Zweites Update korrigiert Fehler

Für die freie Desktop-Umgebung KDE 4.0 steht nun ein weiteres Update bereit. KDE 4.0.2 enthält neue Funktionen für die Oberfläche Plasma, korrigiert in erster Linie aber Fehler. Im Sommer 2008 kommt die nächste große Aktualisierung.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Neu in KDE 4.0.2 ist die Möglichkeit, die Größe des Plasma-Panels sowie seine Position zu ändern. Einige Optionen sollen zudem nun präsenter sein, damit Anwender Plasma leichter und besser konfigurieren können. Darüber hinaus korrigiert die neue Version einige Fehler, beispielsweise im Instant-Messenger Kopete, und die HTML-Rendering-Engine KHTML akzeptiert nun mehr Elemente, die nicht HTML4-konform sind, um so eine bessere Darstellung zu bieten.

Alle Änderungen werden im Changelog aufgeführt, der Download ist für verschiedene Linux-Distributionen möglich. Wenn im Juli 2008 KDE 4.1 erscheint, wird der Desktop auch weitere große Neuerungen enthalten. Die neuen Funktionen und Frameworks in KDE 4.0 erklärt der entsprechende Artikel auf Golem.de.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 7,99€
  2. 20,49€
  3. 28,49€ (erscheint am 15.02.)
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

Lowtrix 13. Mär 2008

LOL

Lowtrix 13. Mär 2008

Bin bekennender SuSe-User!!

Lowtrix 13. Mär 2008

Hey Leute! Sagt mal gehts euch noch gut? Natürlich ist KDE4 scheisse, und selbst ich (bei...

kritiker 06. Mär 2008

was ist das denn für ein schwachsinniger vergleich, könnt ihr windows daus nicht mal...

Fred09 06. Mär 2008

Nein. Das wird wahrscheinlich mit 4.1 dabei sein. MfG


Folgen Sie uns
       


Raytracing in Metro Exodus im Test

Wir schauen uns Raytracing in Metro Exodus genauer an.

Raytracing in Metro Exodus im Test Video aufrufen
WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

    •  /