• IT-Karriere:
  • Services:

Schneller CMOS-Sensor mit 9 Megapixeln für Kompaktkameras

Videoaufnahme mit 720p möglich

Aptina hat einen CMOS-Sensor vorgestellt, der mit seiner Auflösung von 9 Megapixeln in Kompaktkameras eingebaut werden kann. Die einzelnen Pixel-Elemente des 1/2,3-Zoll-Sensors sind 1,75 Mikrometer groß. Aber nicht nur Standbilder, sondern auch Videos im HD-Format können mit dem Sensor aufgezeichnet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue CMOS-Sensor erlaubt es, Videos mit 720p mit 30 Bildern pro Sekunde aufzunehmen und dürfte in den kommenden Monaten dafür sorgen, dass zahlreiche Kompaktkameras mit entsprechenden Videofunktionen auf den Markt kommen. Derzeit ist die Luft für HD-Video-fähige Kompaktkameras noch sehr dünn.

Stellenmarkt
  1. Thüringer Aufbaubank, AöR, Erfurt
  2. Phone Research Field GmbH, Hamburg

Aptina verspricht durch den Einsatz der CMOS-Technik in Kompaktkameras zudem eine bessere Bildqualität als bei der Verwendung der derzeit hier vorherrschenden CCD-Technik. Bei Spiegelreflexkameras hingegen ist der CMOS-Sensor schon fest etabliert. Außerdem erlaubt die CMOS-Technik eine schnellere Bildfolge. Der Hersteller gibt an, dass mit dem 9-Megapixel-Sensor Serienbildaufnahmen bis zu 15 Fotos pro Sekunde möglich sind.

Aptina ist eine Tochter des Halbleiterherstellers Micron.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,49€
  2. 3,74€
  3. 3,99€

GR Digital... 06. Mär 2008

DOCH! Es kann nicht oft genug gesagt werden, dass man mit dem Megapixel-Wahnsinn endlich...


Folgen Sie uns
       


Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020)

Das Handheld-Konzept von Dell ähnelt dem der Switch, das Alienware Concept Ufo eignet sich aber eher für ernsthafte Gamer.

Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /