Abo
  • Services:

Animationssoftware macht Gebäude sicher

Neue Einsatzmöglichkeiten für "Herr der Ringe"-Software

Die Software des neuseeländischen Unternehmens Massive hat Orks und Elben in "Herr der Ringe" und Ratten in "Ratatouille" zum Leben erweckt. Jetzt werden damit Evakuierungen simuliert, um Gebäude sicherer zu machen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bekanntgeworden ist die Software von Massive durch die Filmtrilogie "Der Herr der Ringe". Dort wurde sie eingesetzt, um etwa die Ork-Horden oder Gollum in Bewegung zu versetzen. Nun erschließen die Neuseeländer neue Geschäftsfelder: Zum einen kooperieren sie mit dem amerikanischen Robotik-Unternehmen Hanson Robotics, die die Software einsetzen, um die Bewegungen des Roboters Zeno zu steuern.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Medion AG, Essen

Zum anderen kommt die Software bei der Gebäudeplanung zum Einsatz. Dabei werde die Animationssoftware genutzt, um die Evakuierung eines Gebäudes zu simulieren, erzählte Callum Thomas, Marketing und Channel Manager bei Massive. So könne man herausfinden, welche Wege Menschen in einem Gebäude im Falle einer Evakuierung nehmen, ob es Engpässe gibt, an denen man Türen verbreitern oder einen weiteren Ausgang bauen muss.

"Das Prinzip ist das gleiche wie bei der Animation: Man plant, wie eine Person in einer bestimmten Situation reagiert. Man versetzt sie in eine bestimmte Lage - und dann simuliert die Software, wie diese Person reagiert", beschrieb Thomas auf der CeBIT 2008 gegenüber Golem.de. Damit lasse sich die Sicherheit in einem Gebäude deutlich erhöhen.

Mehrere bekannte Architektenbüros und Bauunternehmen nutzten bereits die Massive-Software, so Thomas. Darunter seien auch einige sehr interessante Projekte, auf die der Massive-Mitarbeiter allerdings nicht näher eingehen wollte.



Anzeige
Top-Angebote

teifel 06. Mär 2008

bleibt mal lieber oben

zugaenge 06. Mär 2008

Volldepp!

Flow77 06. Mär 2008

Ich denke schon dass es interessant ist ob man nicht einige Orks retten hätte können, als...

GooglePhone 05. Mär 2008

Massive ist ein Programm/Skript zur Simulation von großen Menschen(-/Ork)massen. Die...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /