• IT-Karriere:
  • Services:

Parallels Server: Neue Beta für alle

Bare-Metal-Version ist enthalten

Parallels hat nun die Beta 2 des Parallels Server zum Download für jedermann veröffentlicht. Darin enthalten ist auch die angekündigte Bare-Metal-Version des Hypervisors. Die Virtualisierungslösung soll über 50 verschiedene Gastsysteme unterstützen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der Parallels Server soll auf jeder x86- oder x64-Maschine mit Windows, Linux oder MacOS X laufen und ist damit auch für Apples Xserve-Geräte verfügbar, für die andere Virtualisierungsanbieter wie VMware bisher keine gesonderte Lösung im Programm haben. Als Gastsystem kommen laut Anbieter über 50 Betriebssystemversionen in Frage, darunter Windows Server 2003, Windows Server 2008, MacOS X 10.5 Server, Red Hat Enterprise Linux, Suse Enterprise Linux sowie Sun Solaris - diese ebenfalls alle in ihren 64-Bit-Varianten.

Stellenmarkt
  1. Stadt Hildesheim, Hildesheim
  2. WBS GRUPPE, Home-Office

In der zweiten Beta-Version soll nun auch die Bare-Metal-Variante des Hypervisors enthalten sein, die kein zusätzliches Host-Betriebssystem benötigt, da sie selbst einen Linux-Kernel und -Treiber mitliefert. Ebenfalls mit dabei sind nun verschiedene Werkzeuge zur Migration und Verwaltung virtueller Maschinen. Auch ein Programm zur Datensicherung gehört zu der Beta.

Ferner lassen sich Gästen nun vier virtuelle CPUs zuweisen. Experimentell wird ferner Intels VT-d unterstützt. Dadurch sollen sich Hardwarekomponenten wie eine zweite Grafik- oder Netzwerkkarte auch direkt einem Gast zuweisen lassen.

Die Beta 2 von Parallels Server steht ab sofort zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 459€ + 7,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 520€ + Versand)
  2. 259,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Bestpreis!)
  3. (u. a. MSI Trident AS 10SD-1049 Gaming-PC für 1.399€ + 6,99€ Versand)

Stevie 11. Mär 2008

cool, danke intelco für den einblick! dann hoffen wir mal, dass das auch für uns pcler...

fforeigner 06. Mär 2008

Wird unter 1.000 Euro liegen, was ich gehört habe.

foo bar 06. Mär 2008

Nein. VT-x ist "nur" die Standard-Virtualisierung. VT-d ist zusätzliche I/O...

Intelco 05. Mär 2008

Wird denn VT-d (also Virtualisierung *mit* echtem Hardware-Abschott-Layer) auch auf...

Garth 05. Mär 2008

Aber auf VMware stehen? *wunder*


Folgen Sie uns
       


Gaming auf dem Chromebook ausprobiert

Wir haben uns Spielestreaming und natives Gaming auf dem Chromebook angesehen.

Gaming auf dem Chromebook ausprobiert Video aufrufen
    •  /