Abo
  • IT-Karriere:

Dailyme.tv - Handy-TV einmal ganz anders

Als weitere Parameter kann der Nutzer im Client bestimmen, unter welchen Bedingungen auf keinen Fall Inhalte geladen werden: etwa wenn der Akku nur noch eine bestimmte Kapazität aufweist oder der verbleibende Speicher nicht ausreicht. Hierbei kann der Nutzer diese Schwellenwerte selbst festlegen. In jedem Fall verspricht der Anbieter, dass die TV-Inhalte automatisch auf das Mobiltelefon gelangen, ohne dass sich der Nutzer darum kümmern muss. Falls parallel andere Daten aus dem Internet geladen werden, wird die Übertragung seitens Dailyme.tv pausiert. Dadurch soll der Nutzer nicht in seinen üblichen Aufgaben gestört werden.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. BWI GmbH, Meckenheim

Die Anbieter geben an, dass eine Stunde Handy-TV ungefähr 150 MByte an Speicherplatz benötigt. Standardmäßig werden die Sendungen auf der Speicherkarte des Mobiltelefons abgelegt. Dadurch lassen sich die Sendungen auch bei schlechter Mobilfunkversorgung oder bei nicht verfügbarem Mobilfunk ansehen. Falls der interne Speicher groß genug ist, kann aber auch dieser verwendet werden. Vom jeweiligen Inhalt hängt es ab, wann dieser standardmäßig überschrieben wird. Aber der Nutzer kann Sendungen auch vor dem Überschreiben bewahren und gesehene Sendungen bewerten.

Der derzeit kostenlose Dienst wird sich über Bannerwerbung sowie Werbeclips finanzieren, die in die Sendungen integriert oder dazwischengeschaltet werden. Als weitere Ausbaustufe ist geplant, Bezahlinhalte anzubieten. Dann werden Kunden über Premium-SMS in der Lage sein, solche Bezahlangebote direkt vom Mobiltelefon aus zu buchen. Die Nutzung des Webinterfaces ist dann nicht erforderlich.

Derzeit kann Dailyme.tv nur auf Smartphones mit Symbian S60 3rd Edition verwendet werden. Anfang Mai 2008 ist ein Client für Smartphones auf Basis von Windows Mobile 5.0 und 6.0 geplant. Welche weiteren Plattformen noch unterstützt werden, ist derzeit nicht bekannt. Noch im März 2008 sollen sich auch News-Feeds über das Angebot einbinden lassen und im April 2008 werden dann auch Audio-Podcasts darüber abrufbar sein.

Nachtrag vom 16. August 2010:

Seit 1. August 2010 firmiert Dailyme.tv unter der Bezeichnung Dailyme. Damit soll verhindert werden, dass der Video-Service mit Live-TV verwechselt werden kann.

 Dailyme.tv - Handy-TV einmal ganz anders
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-55%) 4,50€
  3. 4,99€

daniel hellkamp 16. Aug 2010

cooler service warum wusst ich da nicht vorher von? danke golem!

dailyme.tv 26. Mai 2010

dailyme.tv schafft Apphilfe! Unser neues Forum findet Ihr unter: http://dailymetv...


Folgen Sie uns
       


iOS 13 ausprobiert

Apple hat iOS 13 offiziell vorgestellt. Die neue Version des mobilen Betriebssystems bringt unter anderem den Dark Mode sowie zahlreiche Verbesserungen einzelner Apps.

iOS 13 ausprobiert Video aufrufen
Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  2. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten
  3. Samsung Displaywechsel beim Galaxy Fold einmalig vergünstigt möglich

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

    •  /