• IT-Karriere:
  • Services:

1&1 setzt auf Standard für Software as a Service

Neues "Click & Build"-Angebot kommt nach Deutschland

Auch in Deutschland integriert 1&1 nun den Application Packaging Standard (APS) für "Software as a Service" (SaaS), damit Kunden die angebotenen Webanwendungen einfacher in ihre Homepage integrieren können. Um Software- und Sicherheits-Updates kümmert sich 1&1.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Das APS-Paketformat wurde von Parallels (damals noch SWsoft) entwickelt, um SaaS-Anwendungen einfacher verbreiten zu können. Nach der offenen Spezifikation erstellte Pakete sollen sich so nahtlos in entsprechende Hosting-Umgebungen integrieren lassen. Bei zertifizierten Anwendungen sollen sich Hoster dann darauf verlassen können, dass die Anwendungen problemlos als SaaS eingebunden werden können.

1&1 bietet den Dienst schon seit Juli 2006 in den USA an, nun kommt er auch nach Deutschland und ist für Hosting-Kunden ohne Aufpreis über die "Click & Build"-Plattform verfügbar. Anfangs gibt es zehn Applikationen, darunter MediaWiki und das Support-Ticketsystem Mantis, aber auch das Content-Management-System Joomla. Die Software- und Sicherheits-Updates übernimmt 1&1.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 189,99€ (Bestpreis)
  2. 819€ (Ebay Plus - Bestpreis)
  3. 189€ (Bestpreis)
  4. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)

zauberer 08. Apr 2008

Gute Frage macbud...bei mir und meinen Kunden ist das gross angepriesene Click & Build...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla - Fazit

Im Video stellt Golem.de das Action-Rollenspiel Assassins's Creed Valhalla vor, das Spieler als Wikinger nach England schickt.

Assassin's Creed Valhalla - Fazit Video aufrufen
    •  /