Abo
  • Services:

Samsung: Handy mit Touchscreen im Außendisplay

5-Megapixel-Kamera steuern, ohne Klapphandy zu öffnen

Samsung hat mit dem SGH-G400 sein erstes Klapphandy mit Touchscreen im Außendisplay vorgestellt. Damit lässt sich die eingebaute 5-Megapixel-Kamera auch bedienen, wenn das Gerät zugeklappt ist. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, weitere Funktionen über das Außendisplay zu steuern.

Artikel veröffentlicht am , yg

Samsung SGH-G400
Samsung SGH-G400
Das Innen- und das Außendisplay bieten beide 2,2 Zoll mit einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln bei bis zu 262.144 Farben. Das Außendisplay ist dabei als Touchscreen mit Vibrationsfeedback konzipiert. Der Anwender soll damit schneller in verschiedene Menüpunkte wie Kamera oder MP3-Player gelangen. Befindet sich das Telefon im Schlafmodus, hat der Nutzer zudem die Möglichkeit, sich Wallpaper, Zeit oder Kalender auf dem Außendisplay anzeigen zu lassen. Zusätzlich werden Benachrichtigungen für SMS, MMS, Alarm oder Aufgaben direkt auf dem äußeren Display angezeigt. Der MP3-Player spielt MP3-, WMA-, e-AAC+-, midi-, imelody-, wav- und MMF-Dateien. Zudem ist ein Radio mit RDS-Sendererkennung integriert. Musik lässt sich kabellos über das Bluetooth-Profil via A2DP auf Stereokopfhörer senden.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Reutlingen
  2. ESO Education Group, Deutschland

Das Samsung SGH-G400 ist mit einer 5-Megapixel-Kamera mit 4fach-Digitalzoom, Autofokus, Bildstabilisator, Gesichtserkennung und Kontrastoptimierung ausgestattet. Die Foto- wie auch andere Daten lassen sich entweder auf dem internen Speicher oder auf einer microSD-Karte ablegen. Wie groß der interne Speicher ist, hat Samsung allerdings nicht verraten.

Per HSDPA, EDGE oder GPRS kann der Nutzer im Internet surfen. Das 103 x 52 x 15 mm große Handy unterstützt dabei bis zu 7,2 MBit/s. Mit einer zweiten Kamera ist Videotelefonie im UMTS/HSDPA-Netz möglich. Das Handy funkt im Tri-Band-Netz GSM 900/1.800/1.900 MHz. Eine Angabe zum Gewicht des SGH-G400 liegt nicht vor.

Das Samsung SGH-G400 soll im Mai 2008 auf den europäischen Markt kommen. Der Preis ist noch unbekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 12,99€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. (-68%) 12,99€

Humax 11. Mär 2008

Warum ist es scheinbar keinem aufgefallen das für Samsung seit ca. 2 Jahren nurnoch...


Folgen Sie uns
       


Dark Rock Pro TR4 - Test

Der Dark Rock Pro TR4 von Be quiet ist einer der wenigen Luftkühler für AMDs Threadripper-Prozessoren. Im Test schneidet er sehr gut ab, da die Leistung hoch und die Lautheit niedrig ausfällt. Bei der Montage und der RAM-Kompatibilität gibt es leichte Abzüge, dafür ist der schwarze Look einzigartig.

Dark Rock Pro TR4 - Test Video aufrufen
Deutsche Darknet-Größe: Wie Lucky demaskiert wurde
Deutsche Darknet-Größe
Wie "Lucky" demaskiert wurde

Alexander U. hat das Forum betrieben, über das die Waffe für den Amoklauf in München verkauft wurde. BKA-Ermittler schildern vor Gericht, wie sie ihm auf die Schliche kamen.
Von Hakan Tanriverdi

  1. Digitales Vermummungsverbot Auch ohne Maske hasst sich's trefflich
  2. Microsoft Translator Neuerungen versprechen bessere Übersetzungen
  3. Sci-Hub Schwedischer ISP blockt Elsevier nach Blockieraufforderung

Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

    •  /