Abo
  • Services:
Anzeige

Ausprobiert: Spielen mit dem EEG-Stirnband NIA von OCZ

Hersteller bereitet sich auf Auslieferung seines Neural Impulse Actuator vor

Der Speicher- und Komponentenhersteller OCZ Technology zeigt auf der CeBIT 2008 sein Sensorstirnband zur Biofeedback-Steuerung von Spielen. Golem.de konnte den bald erhältlichen "Neural Impulse Actuator" (NIA) für einige Minuten ausprobieren.

NIA
NIA
Im Vergleich mit EPOCs ebenfalls zur Spielesteuerung gedachten, aber noch nicht ganz fertigen Gedankenkappe Emotiv wirkt der NIA von OCZ recht einfach. Beide Geräte setzen auf nicht invasive Elektroenzephalografie (EEG) zur Erkennung der Hirnströme mittels mehrerer Elektroden - beim NIA sind es offenbar nur drei an der Stirnseite.

Anzeige

Einen Prototypen des NIA zeigte das Unternehmen bereits auf der CeBIT 2007, nun ist das Gerät in Produktion und soll in zwei bis drei Wochen, also noch im März 2008, weltweit angeboten werden - laut OCZ für rund 200,- Euro und mit einem schickeren Gehäuse, als es beim funktionsfähigen Vorserienmodell auf der CeBIT zu sehen war. Damit sei das NIA die erste kommerziell erhältliche Hirn-Computer-Schnittstelle für PC-Gamer, wirbt der Hersteller.

NIA
NIA
Die Elektroden im NIA-Stirnband hängen an einem Elektronikkästchen, das über USB durch eine spezielle Windows-Software ausgelesen wird. Mit den Signalen jeder der Elektroden sollen sich selbst festgelegte Tastendrücke und Mausklicks in beliebigen Spielen simulieren lassen. Die Anpassung und Kalibrierung erfordert laut OCZ nur wenige Minuten. Damit soll es möglich werden, im Spiel zu rennen, springen und schneller zu feuern, ohne einen Finger zu heben.

Die Gewöhnung an die Steuerung soll nur wenig Zeit in Anspruch nehmen, etwa zwei Minuten, so ein OCZ-Mitarbeiter gegenüber Golem.de. Ganz so einfach wie versprochen ist die Steuerung dann aber doch nicht. Während mit "Gedankenkraft" - bzw. mit Entspannung oder Anspannung - die Laufrichtung in Unreal Tournament 3 bestimmt werden sollte, diente die Maus zum Ändern der Blickrichtung. Gefeuert werden konnte sowohl mit der Maus als auch über das NIA.

NIA
NIA
Trotz einiger Minuten Übung - die durch die umherlaufenden Bots der UT3-Demo erschwert wurde - wollte kein rechtes Gefühl dafür aufkommen, wie die Steuerung zu erfolgen hat. Stirn runzeln und rückwärts laufen, Stirn entspannen und vorwärts laufen - ganz so einfach hat es dann doch nicht funktioniert. Stattdessen gab es eine nicht immer nachvollziehbare Fortbewegung nach vorne, zurück und zur Seite - und ab und an auch Stillstand.

Hin und wieder gab es dann doch das Gefühl, den Charakter auf dem Bildschirm zu steuern - unterbrochen durch die zwar mit der NIA- und Mauskombination zu erwischenden, aber doch meist flinkeren Bots. Der OCZ-Mitarbeiter vor Ort schien zumindest etwas mehr Übung mit der Steuerung zu haben und betonte, dass es wichtig sei, entspannt zu sein.

Ob OCZ mit seinem NIA den Gaming-Markt wird nennenswert beeinflussen können, müssen noch genauere Tests der Verkaufsversion zeigen. Der erste Eindruck lässt durchaus vermuten, dass OCZ mit seinem NIA auch die Geschichte der Eingabegeräte um eine weitere Kuriosität erweitern könnte.


eye home zur Startseite
Noel 17. Jun 2008

Weil die Schauspieler im Film es so haben herüberkommen lassen dass es unangenehm ist.

blablub 06. Apr 2008

zum C&C Spielen braucht man wirklich ein Hirn an dem man Hirnströme messen kann...

Hotohori 05. Mär 2008

...aber nicht wegen diesen selbst, sondern wegen der herrlich blöden und dämlichen...

S. Zahn 05. Mär 2008

Vermutlich wird dann bald irgend ein unterbeschägtigter Geheimdienst ( http://www.golem...

wurm 05. Mär 2008

ich glaub das ist verarschung: wenn man die stirn runzelt, dann entstehen EMGS, also...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Chrono24 GmbH, Karlsruhe
  2. über Duerenhoff GmbH, Darmstadt
  3. NRW.BANK, Düsseldorf
  4. über Hays AG, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  2. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  3. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  4. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  5. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  6. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  7. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  8. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder

  9. FTTH/B

    EWE und Telekom investieren zwei Milliarden Euro in FTTH/B

  10. Honor 7X, Moto X4 und U11 Life im Test

    Drei gute Alternativen zu teuren Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. National Electric Vehicle Sweden Der Saab 9-3 ist zurück als Elektroauto
  2. Kein Plug-in-Hybrid Rolls-Royce Phantom wird vollelektrisch
  3. Ionity Shell beteiligt sich am Aufbau einer Ladeinfrastruktur

China: Die AAA-Bürger
China
Die AAA-Bürger
  1. IT-Sicherheit Neue Onlinehilfe für Anfänger
  2. Microsoft Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

  1. Re: Dragon Quest Builders

    Dwalinn | 16:21

  2. Re: Im Prinzip wie der 27UD88-W nur eben größer...

    Askaaron | 16:20

  3. Re: In 1000 Jahren...

    Dwalinn | 16:19

  4. Re: Überschriften wollen gelernt sein

    Elgareth | 16:19

  5. Re: Alle Jahre wieder

    Funny77 | 16:17


  1. 16:00

  2. 15:29

  3. 15:16

  4. 14:50

  5. 14:25

  6. 14:08

  7. 13:33

  8. 12:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel