Abo
  • Services:

Equinux bringt Mac-TV-Sofware "The Tube 2.5"

Aufnahmen unterwegs programmieren und per iPhone abspielen

Equinux bringt mit "The Tube 2.5" eine neue Version seiner Mac-TV-Software auf den Markt. Die neue Software enthält die Funktion TubeToGo, mit der die selbst erstellten Fernsehaufnahmen in einer Webgalerie veröffentlicht werden können. Außerdem lassen sich so online über das Webinterface Aufzeichnungen von unterwegs über den EPG programmieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Über die TubeToGo-Weboberfläche lässt sich das Aufnahmearchiv auch verwalten. Die Webgalerie ist natürlich nur für den eigenen Gebrauch gedacht. Außerdem können die Sendungen mit dem iPhone, dem touch bzw. dem Safari-Webbrowser von unterwegs angesehen werden.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg
  2. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt

Nach jeder Aufnahme synchronisiert The Tube 2.5 automatisch die Daten mit TubeToGo. Das Programm speichert die Aufnahmen für den Onlinezugriff auf Apples .Mac oder einem beliebigen FTP-Server.

Auch eine kleine Community-Funktion wurde in The Tube 2.5 integriert. So zeigt die Software aktuelle "Einschaltquoten" anderer Nutzer live an. Wer möchte, kann der Masse automatisch folgen und den Fernsehkanal mit den höchsten Einschaltquoten ansehen. Ändert sich die Zuschauerquote, schaltet The Tube automatisch auf den gerade populärsten Sender. Mit TubeTalk steht gar eine Chatfunktion zur Verfügung, mit der man andere registrierte Zuschauer erreichen kann.

Wer das Fernsehprogramm am Rechner nur nebenbei verfolgt, könnte sich über die Funktion Smart Zoom freuen, die in der neuen Programmversion verbessert wurde. Fährt der Anwender mit dem Mauszeiger über das verkleinerte Fernsehbild, zoomt The Tube automatisch die Ansicht in eine vorher festgelegte Fenstergröße. Sobald sich die Maus aus dem aktiven Fernsehbild bewegt, verkleinert sich das Fenster wieder.

Die Software kann ab sofort unter equinux.com heruntergeladen werden. Der Preis liegt bei knapp 20,- Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

dabibambino 21. Mär 2008

Mein gott was seid ihr neidisch Individualismus mit seinem notebook zeigen??????? Im...

/mecki78 05. Mär 2008

Ach wie, kann The Tube nicht aufnehmen? Ich dachte, dass kann es. Weil sonst macht ja...

/mecki78 05. Mär 2008

Sehr gut, einer hat's verstanden. Du bist bestimmt ein Programmierer, oder? :) Ich mache...

WinamperTheSecond 04. Mär 2008

Software zu einer Mac TV-Karte wie ich das sehe (und mich an frühere News erinnere...


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /