Astaros Web Gateway filtert Skype-Verkehr

Neues Hardware-Angebot und Update für Security Gateway

Auf der CeBIT hat der Karlsruher Sicherheitsanbieter Astaro mit dem Web Gateway eine neue Hardware-Appliance vorgestellt, die den Internetverkehr in mittelständischen Unternehmen kontrollieren kann. Wie auch bei den anderen Astaro-Produkten wird dabei auf Linux und Open Source gesetzt. Zusätzlich ist ein neues Update für das Security Gateway verfügbar.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Das Web Gateway soll zwischen Firewall und lokales Netz geschaltet werden, um so den Datenverkehr zu überwachen bzw. zu unterbinden. Dabei werden Standardfunktionen wie die Erkennung von Schadsoftware geboten, wofür gleich zwei Virenscanner zu Rate gezogen werden. Zudem gibt es vordefinierte URL-Filter, mit denen sich neben den üblichen Pornoseiten etwa auch verhindern lässt, dass Mitarbeiter sich während der Arbeitszeit sonstigen privaten Interessen oder der Jobsuche widmen.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter*innen für Anwendungsbetreuung & Support
    GEBIT MÜNSTER Gesellschaft für Beratung sozialer Innovation und Informationstechnologie mbH & Co. KG, Münster
  2. Product Owner (m/w/d) Schwerpunkt Container Services und Container Management
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main, Düsseldorf, München, Stuttgart
Detailsuche

Zusätzlich lässt sich die verfügbare Bandbreite priorisieren, um Geschäftsanwendungen immer den Vortritt zu lassen. Außerdem beherrscht das Gateway Kontrollfunktionen für Instant-Messenger und P2P-Techniken. So können beispielsweise Bittorrent-Transfers ebenso wie Skype-Telefonate komplett unterbunden werden, während über ICQ und AIM nur Dateiübertragungen blockiert werden.

Zu den von Astaro auch ausführlich demonstrierten Berichtsfunktionen - der Administrator kann beispielsweise sehen, welche "verbotenen" Seiten ein Nutzer ansurfen wollte - hieß es von Astaro, hier müssten Reseller und Administratoren entscheiden, ob diese Möglichkeiten in ihrem Einsatzland legal sind.

Vier Editionen des Web Gateway mit identischer Software und unterschiedlicher Hardware sind verfügbar. Das Einstiegsmodell bietet einen Intel-Celeron-Prozessor mit nicht genannter Taktung, 512 MByte RAM, eine 80-GByte-Festplatte und zwei Gigabit-Ports. Es wird für 100 Benutzer empfohlen und kostet knapp 1.000,- Euro.

Ebenfalls angekündigt wurde nun das Astaro Securtiy Gateway 7.2. Auch hier soll sich einiges in Bezug auf Instant-Messaging und P2P getan haben. Zum einen lassen sich diese Dienste nun gezielt für bestimmte IP-Adressen im Netzwerk freischalten, zum anderen sollen auch hier schwerer erkennbare Protokolle identifiziert werden. Das Update wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2008 verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Sharra 05. Mär 2008

Ich glaub das kannst du billiger haben. Proxy einrichten und alles darüber umleiten...

keinerweiss 05. Mär 2008

Der dort beschriebene Vorgang wird über einen Man In The Middle Angriff realisiert, also...

myElrond 04. Mär 2008

Worum ging es da?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Plugin-Hybride
Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen

Die Regierung will die Förderung von Plugin-Hybriden nur noch von der Reichweite abhängig machen. Zudem werden künftig Kleinstautos gefördert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Plugin-Hybride: Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen
Artikel
  1. Windows und Office: Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter
    Windows und Office
    Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter

    Das passwortlose Anmelden wird bereits von einigen Microsoft-Kunden genutzt. Die Funktion wird nun auf alle Konten ausgeweitet.

  2. Datenleck: Daten von Autovermietung in öffentlichem Forum geteilt
    Datenleck
    Daten von Autovermietung in öffentlichem Forum geteilt

    Daten von über 130.000 Kunden einer Autovermietung in Gran Canaria werden in einem Forum angeboten. Auch Tausende Personen aus Deutschland sind betroffen.

  3. Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
    Gopro Hero 10 Black ausprobiert
    Gopros neue Kamera ist die Schnellste

    Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
    Von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Alternate (u. a. Razer Kraken X für Konsole 34,99€) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ • Saturn-Deals (u. a. Samsung 55" QLED (2021) 849,15€) • Logitech-Aktion: 20%-Rabattgutschein für ASOS • XMG-Notebooks mit 250€ Rabatt [Werbung]
    •  /