Abo
  • Services:

Astaros Web Gateway filtert Skype-Verkehr

Neues Hardware-Angebot und Update für Security Gateway

Auf der CeBIT hat der Karlsruher Sicherheitsanbieter Astaro mit dem Web Gateway eine neue Hardware-Appliance vorgestellt, die den Internetverkehr in mittelständischen Unternehmen kontrollieren kann. Wie auch bei den anderen Astaro-Produkten wird dabei auf Linux und Open Source gesetzt. Zusätzlich ist ein neues Update für das Security Gateway verfügbar.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Das Web Gateway soll zwischen Firewall und lokales Netz geschaltet werden, um so den Datenverkehr zu überwachen bzw. zu unterbinden. Dabei werden Standardfunktionen wie die Erkennung von Schadsoftware geboten, wofür gleich zwei Virenscanner zu Rate gezogen werden. Zudem gibt es vordefinierte URL-Filter, mit denen sich neben den üblichen Pornoseiten etwa auch verhindern lässt, dass Mitarbeiter sich während der Arbeitszeit sonstigen privaten Interessen oder der Jobsuche widmen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Lübeck
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg

Zusätzlich lässt sich die verfügbare Bandbreite priorisieren, um Geschäftsanwendungen immer den Vortritt zu lassen. Außerdem beherrscht das Gateway Kontrollfunktionen für Instant-Messenger und P2P-Techniken. So können beispielsweise Bittorrent-Transfers ebenso wie Skype-Telefonate komplett unterbunden werden, während über ICQ und AIM nur Dateiübertragungen blockiert werden.

Zu den von Astaro auch ausführlich demonstrierten Berichtsfunktionen - der Administrator kann beispielsweise sehen, welche "verbotenen" Seiten ein Nutzer ansurfen wollte - hieß es von Astaro, hier müssten Reseller und Administratoren entscheiden, ob diese Möglichkeiten in ihrem Einsatzland legal sind.

Vier Editionen des Web Gateway mit identischer Software und unterschiedlicher Hardware sind verfügbar. Das Einstiegsmodell bietet einen Intel-Celeron-Prozessor mit nicht genannter Taktung, 512 MByte RAM, eine 80-GByte-Festplatte und zwei Gigabit-Ports. Es wird für 100 Benutzer empfohlen und kostet knapp 1.000,- Euro.

Ebenfalls angekündigt wurde nun das Astaro Securtiy Gateway 7.2. Auch hier soll sich einiges in Bezug auf Instant-Messaging und P2P getan haben. Zum einen lassen sich diese Dienste nun gezielt für bestimmte IP-Adressen im Netzwerk freischalten, zum anderen sollen auch hier schwerer erkennbare Protokolle identifiziert werden. Das Update wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2008 verfügbar sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 349€
  2. bei Alternate kaufen
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Sharra 05. Mär 2008

Ich glaub das kannst du billiger haben. Proxy einrichten und alles darüber umleiten...

keinerweiss 05. Mär 2008

Der dort beschriebene Vorgang wird über einen Man In The Middle Angriff realisiert, also...

myElrond 04. Mär 2008

Worum ging es da?


Folgen Sie uns
       


Conan Exiles - Livestream

Im Survival-MMO Conan Exiles darf ein barbarischer Golem(.de-Redakteur) nicht fehlen. Im Livestream schaffen wir es mit tatkräftiger Unterstützung unserer Community (Danke!) bis in die neue Region der Sümpfe.

Conan Exiles - Livestream Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
    Xbox Adaptive Controller ausprobiert
    19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

    Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
    Von Andreas Sebayang

    1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
    2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
    3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

      •  /