Abo
  • Services:

Neue AVM-Hardware für 802.11n-Funkvernetzung

FRITZ!Media 8160
FRITZ!Media 8160
Mit der FRITZ! Media 8160 will AVM im Laufe des Jahres 2008 eine WLAN-N- sowie Ethernet-bestückte Set-Top-Box auch für hochauflösendes IPTV auf den Markt bringen. Zu möglichen Partnern wurde allerdings auf der CeBIT noch nichts verraten. AVMs Media 8160 gibt Video und Audio digital über HDMI 1.3 aus, Audio kann zudem auch über eine optische SPDIF-Schnittstelle bereitgestellt werden.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Die Wiedergabe von Bild- und Videomaterial erfolgt mit HDTV-Auflösungen mit 720p oder 1080i. IPTV- und Video-on-Demand-Anbieter können ihre Dienste auf dem Gerät mit eigener webbasierter Bedienoberfläche darstellen. Endanwender sollen zudem eigene Filme, Fotos und Musik von UPnP-Servern oder einen Windows-PC mit Windows Media Player 11 mit der Set-Top-Box abrufen können.

FRITZ!WLAN Repeater N/G
FRITZ!WLAN Repeater N/G
Zu guter Letzt stellte AVM im Rahmen seiner CeBIT-Pressekonferenz auch noch den WLAN-Repeater N/G mit Audio-Zusatzfunktion vor. Mit diesem lässt sich die Funkabdeckung des eigenen WLAN-Netzes (802.11g/n) verbessern, was mit einer höheren Datenrate abseits vom eigentlichen WLAN-Router einhergehen soll. Die verschlüsselte Verbindung zum Router soll sich AVM zufolge leicht aufbauen lassen: Repeater in die Steckdose stecken, Display berühren zum Verbindungsaufbau und diesen am Router bestätigen. Zwar handelt es sich um einen Dual-Band-Repeater, doch es ist nur entweder der Betrieb im 2,4- oder 5-GHz-Frequenzband möglich, nicht beides auf einmal.

Der WLAN-Repeater N/G dient nicht nur zum Vergrößern der Reichweite, sondern verfügt auch über einen digitalen Audioausgang und einen UKW-Sender (FM-Transmitter). Damit lassen sich Audiostreams vom FRITZ! Mini über WLAN zum Repeater senden und dort über ein angeschlossenes Soundsystem oder über ein in der Nähe stehendes Radio wiedergeben. Die Auslieferung des FRITZ!WLAN Repeater N/G soll im Laufe des 3. Quartals 2008 für 89,- Euro starten.

Auch für bestehende Kunden hat AVM eine Ankündigung parat: Nach der CeBIT soll eine neue Firmware die FRITZ!Box Fon 7270 bei der DECT-Unterstützung um den neuen Standard CAT-iq (Cordless Advanced Technology - internet and quality) erweitern. CAT-iq-fähige Geräte sollen eine höhere Kompatibilität als bisherige DECT-Geräte aufweisen und vor allem neue Anwendungen wie Internetradio oder RSS-Feeds auf Schnurlos-Telefone bringen. Kompatible Telefone sollen in Verbindung mit dem AVM-Produkt nach Einspielen der angekündigten, wie bei AVM gewohnt kostenlos angebotenen Firmware in vollem Umfang eingesetzt werden können. Ebenfalls neu ist dann die Funktion des DECT-Monitors - als Teil der FRITZ!Box-Bedienoberfläche soll er Auskunft über angemeldete DECT- und CAT-iq-Handgeräte, die Verbindungsqualität und Codecs geben.

 Neue AVM-Hardware für 802.11n-Funkvernetzung
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote

mb 09. Mär 2008

Zum aktuellen Zeitpunkt ist es wohl absolut praxisfern ein Wlan-AP (nicht Endgerät...

ln 05. Mär 2008

Waaaaahnsinn! Danke!

Süden 05. Mär 2008

Viele vergessen, dass ein kompromittierter Rechner im LAN andere LAN Rechner angreifen...

Süden 04. Mär 2008

Yes, der Meinung schliesse ich mich an. Die Optik ist zweitrangig. Und so schlecht finde...

w_ing 04. Mär 2008

... Details habe ich hier schon geschrieben: https://forum.golem.de/read.php?23561,1240284...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2

Im zweiten Teil unseres Livestreams basteln wir ein eigenes neues Deck (dreifarbig!) und ziehen damit in den Kampf.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2 Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Nubia X im Hands on Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

    •  /