Abo
  • Services:

Neue AVM-Hardware für 802.11n-Funkvernetzung

FRITZ!Media 8160
FRITZ!Media 8160
Mit der FRITZ! Media 8160 will AVM im Laufe des Jahres 2008 eine WLAN-N- sowie Ethernet-bestückte Set-Top-Box auch für hochauflösendes IPTV auf den Markt bringen. Zu möglichen Partnern wurde allerdings auf der CeBIT noch nichts verraten. AVMs Media 8160 gibt Video und Audio digital über HDMI 1.3 aus, Audio kann zudem auch über eine optische SPDIF-Schnittstelle bereitgestellt werden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Die Wiedergabe von Bild- und Videomaterial erfolgt mit HDTV-Auflösungen mit 720p oder 1080i. IPTV- und Video-on-Demand-Anbieter können ihre Dienste auf dem Gerät mit eigener webbasierter Bedienoberfläche darstellen. Endanwender sollen zudem eigene Filme, Fotos und Musik von UPnP-Servern oder einen Windows-PC mit Windows Media Player 11 mit der Set-Top-Box abrufen können.

FRITZ!WLAN Repeater N/G
FRITZ!WLAN Repeater N/G
Zu guter Letzt stellte AVM im Rahmen seiner CeBIT-Pressekonferenz auch noch den WLAN-Repeater N/G mit Audio-Zusatzfunktion vor. Mit diesem lässt sich die Funkabdeckung des eigenen WLAN-Netzes (802.11g/n) verbessern, was mit einer höheren Datenrate abseits vom eigentlichen WLAN-Router einhergehen soll. Die verschlüsselte Verbindung zum Router soll sich AVM zufolge leicht aufbauen lassen: Repeater in die Steckdose stecken, Display berühren zum Verbindungsaufbau und diesen am Router bestätigen. Zwar handelt es sich um einen Dual-Band-Repeater, doch es ist nur entweder der Betrieb im 2,4- oder 5-GHz-Frequenzband möglich, nicht beides auf einmal.

Der WLAN-Repeater N/G dient nicht nur zum Vergrößern der Reichweite, sondern verfügt auch über einen digitalen Audioausgang und einen UKW-Sender (FM-Transmitter). Damit lassen sich Audiostreams vom FRITZ! Mini über WLAN zum Repeater senden und dort über ein angeschlossenes Soundsystem oder über ein in der Nähe stehendes Radio wiedergeben. Die Auslieferung des FRITZ!WLAN Repeater N/G soll im Laufe des 3. Quartals 2008 für 89,- Euro starten.

Auch für bestehende Kunden hat AVM eine Ankündigung parat: Nach der CeBIT soll eine neue Firmware die FRITZ!Box Fon 7270 bei der DECT-Unterstützung um den neuen Standard CAT-iq (Cordless Advanced Technology - internet and quality) erweitern. CAT-iq-fähige Geräte sollen eine höhere Kompatibilität als bisherige DECT-Geräte aufweisen und vor allem neue Anwendungen wie Internetradio oder RSS-Feeds auf Schnurlos-Telefone bringen. Kompatible Telefone sollen in Verbindung mit dem AVM-Produkt nach Einspielen der angekündigten, wie bei AVM gewohnt kostenlos angebotenen Firmware in vollem Umfang eingesetzt werden können. Ebenfalls neu ist dann die Funktion des DECT-Monitors - als Teil der FRITZ!Box-Bedienoberfläche soll er Auskunft über angemeldete DECT- und CAT-iq-Handgeräte, die Verbindungsqualität und Codecs geben.

 Neue AVM-Hardware für 802.11n-Funkvernetzung
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 449€

mb 09. Mär 2008

Zum aktuellen Zeitpunkt ist es wohl absolut praxisfern ein Wlan-AP (nicht Endgerät...

ln 05. Mär 2008

Waaaaahnsinn! Danke!

Süden 05. Mär 2008

Viele vergessen, dass ein kompromittierter Rechner im LAN andere LAN Rechner angreifen...

Süden 04. Mär 2008

Yes, der Meinung schliesse ich mich an. Die Optik ist zweitrangig. Und so schlecht finde...

w_ing 04. Mär 2008

... Details habe ich hier schon geschrieben: https://forum.golem.de/read.php?23561,1240284...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


      •  /