Abo
  • IT-Karriere:

Iomega stellt dritte REV-Generation vor

Wechselmedien mit 120 GByte Kapazität

Iomega hat auf der CeBIT 2008 ein Back-up-Laufwerk für die dritte Generation seiner REV-Wechselfestplatten vorgestellt. Die neuen Geräte fassen 120 GByte, was angesichts von Notebook-Festplatten mit einem halben TByte Speicherplatz zunächst etwas gering erscheinen mag, verglichen mit anderen Back-up-Medien wie Bandgeräten im LTO-1- und DAT160-Format bietet das neue REV-Laufwerk jedoch mehr Kapazität und vor allem einen schnellen Zugriff.

Artikel veröffentlicht am ,

Das System besteht aus einem Laufwerk und einem Wechselmedium. Anders als bei gewöhnlichen Festplatten mit Wechselrahmen sind die Schreib-/Leseköpfe und die Steuerungselektronik im REV-Laufwerk untergebracht, während die Speicherscheibe und der Motor im Wechselmedium sitzen. Das neue Laufwerk soll Transferraten bis zu 35 MByte/s erreichen.

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Die neue REV-Generation kann auch ältere REV-70-Medien lesen.

Im Lieferumfang des Gerätes ist die Software Retrospect Express von EMC enthalten. Das Laufwerk soll im April 2008 als externe Ausführung mit USB 2.0 und als Einbaumodell mit SATA-Interface verfügbar sein. Ein Modell mit ATAPI-Schnittstelle soll Mitte 2008 erscheinen. Die Preise für die Medien und das Laufwerk gab Iomega noch nicht an.

Die REV-Laufwerke führte Iomega schon 2004 ein, damals hatten sie aber nur 35 GByte Speicherplatz zu bieten. 2006 kam ein Gerät mit 70 GByte dazu. Nach Angaben von Iomega gibt es weltweit 350.000 Laufwerke und 2 Millionen Wechselfestplatten des REV-Systems.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-64%) 35,99€
  2. 4,99€
  3. 15,99€
  4. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)

So nicht! 04. Mär 2008

Dito! Ich glaube kein Hardwarehersteller hat für mich je so verloren, wie diese. Mann...

Penta 04. Mär 2008

Ein einziges Backupsystem soll zuverlässig sein? Ja wo lebst du denn? Die arme Firma...


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

    •  /