Abo
  • Services:

Seagate liefert Cheetah 15K.6 aus

Festplatte mit 450 GByte und 15.000 U/Min.

Im März 2008 will Seagate mit der Auslieferung seiner Server-Festplatte Cheetah 15K.6 beginnen. Diese dreht mit 15.000 Umdrehungen pro Minute, bringt bis zu 450 GByte Daten auf 3,5-Zoll-Scheiben unter, ist schneller und deutlich sparsamer im Stromverbrauch als ihre Vorgänger.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Seagate erreicht die Cheetah 15K.6 eine rund 28 Prozent höhere dauerhafte Datentransferrate als jede andere 3,5-Zoll-Platte - 164 MByte/s. Dabei soll sie deutlich energieeffizienter arbeiten als ihre Vorgänger und sowohl im Idle-Modus als auch bei Schreib- und Leseoperationen pro GByte 61 Prozent weniger Strom benötigen als ihr Vorgänger. Erreicht wird dies laut Seagate unter anderem durch eine PowerTrim getaufte Technik, allerdings spielt auch die höhere Datendichte eine nicht unerhebliche Rolle bei der Betrachtung von Watt/GByte.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Schwieberdingen
  2. BWI GmbH, Bonn

Angeboten wird die Cheetah 15K.6 mit Kapazitäten von 147, 300 und 450 GByte mit SAS- (Serial Attached SCSI) und FibreChannel-Anschluss. Dabei soll sie eine MTBF (Mean Time between Failure) von 1,6 Millionen Stunden erreichen.

Preise nannte Seagate nicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...
  3. (u. a. Outlander, House of Cards)

mc² 26. Mai 2009

Ersten DX 10 gibt es bereits ab Windows XP musst nur mall das I-net durchleuchten dann...

DexterF 04. Mär 2008

Gnah! per minute! Natürlich! Was denk ich denn bloss! :P

Hans_Solo 04. Mär 2008

*tippt auf 700 bis 800 €*


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch - Hands on

Samsung hat seine neue Smartwatch Galaxy Watch vorgestellt. Wir haben uns die Uhr vor der Präsentation angeschaut.

Samsung Galaxy Watch - Hands on Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

    •  /