Seagate liefert Cheetah 15K.6 aus

Festplatte mit 450 GByte und 15.000 U/Min.

Im März 2008 will Seagate mit der Auslieferung seiner Server-Festplatte Cheetah 15K.6 beginnen. Diese dreht mit 15.000 Umdrehungen pro Minute, bringt bis zu 450 GByte Daten auf 3,5-Zoll-Scheiben unter, ist schneller und deutlich sparsamer im Stromverbrauch als ihre Vorgänger.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Seagate erreicht die Cheetah 15K.6 eine rund 28 Prozent höhere dauerhafte Datentransferrate als jede andere 3,5-Zoll-Platte - 164 MByte/s. Dabei soll sie deutlich energieeffizienter arbeiten als ihre Vorgänger und sowohl im Idle-Modus als auch bei Schreib- und Leseoperationen pro GByte 61 Prozent weniger Strom benötigen als ihr Vorgänger. Erreicht wird dies laut Seagate unter anderem durch eine PowerTrim getaufte Technik, allerdings spielt auch die höhere Datendichte eine nicht unerhebliche Rolle bei der Betrachtung von Watt/GByte.

Stellenmarkt
  1. Microsoft Office 365 Admin & Power Platform Developer (m/w)
    Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  2. Business Intelligence Analyst (m/w/d)
    Hays AG, Sachsen-Anhalt
Detailsuche

Angeboten wird die Cheetah 15K.6 mit Kapazitäten von 147, 300 und 450 GByte mit SAS- (Serial Attached SCSI) und FibreChannel-Anschluss. Dabei soll sie eine MTBF (Mean Time between Failure) von 1,6 Millionen Stunden erreichen.

Preise nannte Seagate nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mc² 26. Mai 2009

Ersten DX 10 gibt es bereits ab Windows XP musst nur mall das I-net durchleuchten dann...

DexterF 04. Mär 2008

Gnah! per minute! Natürlich! Was denk ich denn bloss! :P

Hans_Solo 04. Mär 2008

*tippt auf 700 bis 800 €*



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. Fake-Polizei-Anrufe: Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden
    Fake-Polizei-Anrufe
    Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden

    Seit März wachsen die Beschwerden stark an, weil Betrüger automatische Ansage von Polizei, BKA, Interpol oder Europol versenden. Dabei täuschen sie echte Telefonnummern vor.

  2. Games with Gold: Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle
    Games with Gold
    Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle

    Ab Oktober 2022 ist Schluss mit weiteren Xbox-360-Spielen in Spieleabos von Microsoft. Grund ist schlicht eine natürliche Grenze.

  3. Kryptowinter: Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit
    Kryptowinter
    Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit

    Nicht nur Bitcoin-Verleiher gehen in der Krise pleite. Auch professionelle Krypto-Mining-Unternehmen kämpfen um ihre Liquidität.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower & CPU-Kühler) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /