• IT-Karriere:
  • Services:

Externe HDTV-Tuner mit CI-Slot auch von TechniSat

SkyStar USB 2 HD CI und die CableStar USB 2 HD CI kommen im März 2008

Auch TechniSat bietet nun an die USB-Schnittstelle anzuschließende HDTV-fähige Satelliten- und Kabel-Fernsehtuner, die mit CI-Slot (Common Interface) ausgestattet sind und sich damit für den Pay-TV-Empfang eignen. Ähnliche Produkte liefern die Konkurrenten Hauppauge und TerraTec bereits seit einigen Monaten aus.

Artikel veröffentlicht am ,

SkyStar USB 2 HD CI
SkyStar USB 2 HD CI
Auf der CeBIT 2008 stellt TechniSat in Halle 25 am Stand Nr. D-15 seine neuen USB-HDTV-Tuner "SkyStar USB 2 HD CI" und "CableStar USB 2 HD CI" das erste Mal vor. Ersterer ermöglicht den Empfang von digitalem Satelliten-, Letzterer den von Kabelfernsehen. Beide warten - wie es die Produktnamen schon andeuten - mit einem Common-Interface-Slot (CI) für den Empfang von verschlüsselten Pay-TV-Programmen auf.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Ulm
  2. Deloitte, Berlin

Wie auch bei den anderen PC-Produkten von TechniSat liegen dem SkyStar USB 2 HD CI bzw. CableStar USB 2 HD CI Windows-Software mit Timeshift-Videorekorder-Funktion und für die bequeme Aufzeichnung ein kostenfreier elektronischer Programmführer (EPG) für mehrere Tage Programmvorschau bei. Auch das Bearbeiten des aufgenommenen Filmmaterials ist mit dem Softwarepaket möglich.

Der SkyStar USB 2 HD CI und der CableStar USB 2 HD CI sind laut TechniSat ab März 2008 für je 149,99 Euro erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute Logitech G635 Lyghtsync Gaming Headset für 75,00€ statt 132,99€ im Vergleich)
  2. (aktuell u. a. Asus XG248Q LED-Monitor 389,00€ (Bestpreis!), Emtec SSD 120 GB 15,79€, Xiaomi...
  3. (u.a. Samsung Galaxy Tab A für 195,00€, Huawei MediaPad M5 Lite für 189,00€, Lenovo Tab E10...

DeeZiD 04. Mär 2008

So siehts aus, nächstes Jahr wollen zwar ARD/ZDF erstmals in HD ausstrahlen, aber 720p...

Larry123 04. Mär 2008

Unterstützung für interne Karten gibt es, zum Teil experimentell, schon. Schau mal bei...

SpirituosenVirt... 04. Mär 2008

Alter Hut! Die Vorwürfe gab's auch 2002 schon ... und da ist nichts daraus geworden...

dvb-c 04. Mär 2008

Die sollten lieber mal das Angebot für DVB-C - Tuner erweitern. Da fast jeder der...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 - Test

Dass ein Gaming-Notebook kompakt sein kann und auch als Arbeitsnotebook fürs Schreiben taugt, haben wir eher weniger erwartet. Das Razer Blade Stealth 13 zeigt, dass dies trotzdem möglich ist.

Razer Blade Stealth 13 - Test Video aufrufen
Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


      •  /