Abo
  • Services:

Pinnacle vereint Video- und Fotosoftware

Pinnacle Studio Plus "Extreme Photo Edition" für Foto-Diashows mit Filmeffekten

Eigentlich beißt sich das Thema Foto und Video, doch Pinnacle will beide Welten mit seiner Software Studio Plus "Extreme Photo Edition" vereinen. Das Resultat sollen animierte Diashows sein, die mit allerlei Videoeffekten aufgehübscht werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Lieferumfang enthalten ist das StageTools-Moving-Picture-Plugin, mit dem Videozooms in hochauflösende Standbilder realisiert werden können. Die Effekte können in Echtzeit betrachtet, ggf. modifiziert und dann in die Timeline von Studio übernommen werden. Das Videoprogramm beherrscht HDV- und AVCHD-Bearbeitung und bietet eine Funktion zum Brennen von HD-DVD bzw. DVDs.

Mit der Webpublishing-Funktion kann ein Film zu "Yahoo-Videos" exportiert werden. Die "Extreme Photo Edition" von Studio Plus stellt Pinnacle auf der CeBIT 2008 vor. Das Programm soll rund 100,- Euro kosten und ab sofort für Windows erhältlich sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

floodlight 14. Mär 2008

Nameless 06. Mär 2008

Die haben wohl auch aufs falsche Pferd gesetzt.


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 590 - Test

Wir schauen uns AMDs Radeon RX 590 anhand der Nitro+ Special Edition von Sapphire genauer an: Die Grafikkarte nutzt den Polaris 30 genannten Chip, welcher im 12 nm statt im 14 nm Verfahren hergestellt wird.

Radeon RX 590 - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

      •  /