Abo
  • Services:

Laserdrucker mit preisgünstigen Rückgabe-Kartuschen

S/W-Laserdrucker von Epson mit 28 Seiten pro Minute

Epson hat zwei neue Schwarz-Weiß-Laserdrucker im Angebot, die mit bis zu 28 Seiten pro Minute recht schnell sind. Die erste Druckseite soll nach 6 Sekunden im Ausgabeschacht liegen. Außerdem bietet Epson für die Drucker alternativ recycelte Tonerkartuschen an, die 20 Prozent günstiger sind als Neuprodukte. Nach Gebrauch gibt der Nutzer die mit einem Barcode versehenen Kartuschen einfach kostenlos zur Post.

Artikel veröffentlicht am ,

AcuLaser M2000DTN
AcuLaser M2000DTN
Die Modelle gibt es in Varianten nur mit Duplexeinheit (M2000D) sowie zusätzlich mit Netzwerkfunktion (M2000DN). Der Arbeitsspeicher der AcuLaser-M2000-Serie kann auf bis zu 288 MByte, beim Netzwerkmodell sogar auf 312 MByte erweitert werden. Die Standardpapierkassette fasst 300 Blatt Papier und kann mit einer weiteren Kassette, die noch einmal 500 Blatt fasst, erweitert werden.

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Weissach
  2. Auria Solutions GmbH, Adelheidsdorf

AcuLaser M2000
AcuLaser M2000
Die Drucker unterstützten die Adobe-PostScript- und PCL6-Druckersprachen und können außer mit dem normalen Toner auch mit einer sogenannten "Returnkartusche" bestückt werden. Diese wird wieder aufgearbeitet und kostet 20 Prozent weniger. Auf der Verpackung dieser Patronen befindet sich ein Hinweis, dass der Nutzer sich mit ihrem Öffnen verpflichtet, sie in Epsons Recyclingprogramm zurückzuführen, sobald diese leer ist. Dazu registriert sich der Kunde auf einer Website und erhält ein Barcode-Etikett, das ausgedruckt einfach auf die Verpackung des leeren Toners geklebt wird. Anschließend kann die Kartusche kostenfrei per Post versandt werden.

Die neue Serie soll ab sofort erhältlich sein. Das D-Modell kostet rund 340,- Euro, das DN-Modell rund 440,- Euro. Auf die Geräte gewährt Epson drei Jahre Garantie.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. ab 69,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.08.)
  3. (-74%) 7,77€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


World of Warcraft Battle for Azeroth - Mitternachtsstream (Golem.de Live)

Der große Start von Battle for Azeroth inklusive seiner Einführungsquest führt uns zu König Anduin nach Dalaran und Lordaeron (episch!). Um Mitternacht starteten wir problemlos in Silithus.

World of Warcraft Battle for Azeroth - Mitternachtsstream (Golem.de Live) Video aufrufen
Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nur noch Wochenende Taz stellt ihre Printausgabe wohl bis 2022 ein
  2. Cybercrime Bayern rüstet auf im Kampf gegen Anonymität im Netz
  3. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

    •  /