22-Zoll-Display mit 7 Zoll großem Nebenbildschirm

Kleines Display für Chat, Skype und Co.

Mit dem SyncMaster 2263DX bringt Samsung ein ungewöhnliches Display auf den Markt. Neben dem Hauptbildschirm mit einer Diagonale von 22 Zoll ist am Gehäuserand noch ein 7 Zoll großes Nebendisplay untergebracht, das per USB an den Hauptmonitor angeschlossen wird. Das Display kann an einer beliebigen Position am Hauptrahmen im Hoch- oder Querformat angebracht werden.

Artikel veröffentlicht am ,

SyncMaster 2263DX
SyncMaster 2263DX
Das Display SyncMaster 2263DX ist auf der CeBIT 2008 zu sehen. Es ist beispielsweise für Nutzer gedacht, die verschiedene Programme gleichzeitig im Blick behalten wollen. Auf dem Hauptbildschirm könnten so beispielsweise Grafiken und Dokumente bearbeitet werden, während auf dem kleinen Bildschirm das E-Mail-Programm oder der Instant Messenger läuft. Das Display lässt sich auch abnehmen, um ungestört arbeiten zu können.

Stellenmarkt
  1. SAP PP Berater Job (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Göttingen
  2. IT Solution Architect Custom & AI Solutions (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
Detailsuche

SyncMaster 2263DX
SyncMaster 2263DX
Im großen Displayrahmen sitzt eine Webcam und zwei Mikrofonen für VoIP- und Videokonferenzen. Das Hauptdisplay mit 1.680 x 1.050 Pixeln Auflösung erreicht einen dynamischen Kontrastwert von 8.000:1 und soll eine Reaktionszeit von 5 Millisekunden (Grauwechsel) aufweisen. Das 7-Zoll-Display bietet eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln.

Der Samsung SyncMaster 2263DX soll voraussichtlich ab Mai 2008 erhältlich sein. Ein Preis steht derzeit noch nicht fest.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


N17 04. Mär 2008

...ist das ich diese Spam-Lawine losgetreten habe, ich hätte es wissen müssen...

Blödfug 04. Mär 2008

Es schließt auch nicht aus, dass man dafür einen, eine Kaffeemaschine balancierenden...

Johnny Cache 03. Mär 2008

Das gibt's doch nur für Vista welches sich kein Schwein freiwillig auf die Kiste nageln...

wurs 03. Mär 2008

Ich stelle mir als Anwendungsgebiet für den 0815 Nerd vor: Der Mutti-Rückspiegel. Früh...

schrat 03. Mär 2008

Abhängig vom Preis wäre es aus Gründen der Arbeitseffizienz in den meisten Fällen wohl...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  2. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

  3. Abonnenten verunsichert: Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt
    Abonnenten verunsichert
    Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt

    Wer mit einem Musikstreamingabo Hörbücher hören will, muss von Apple Music zu Deezer, Spotify oder einem anderen Anbieter wechseln.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /