Abo
  • Services:

EAST-ADL2 - Programmiersprache für das Auto

Standard für die Kommunikation der elektronischen Systeme

In den heutigen Autos kommt immer mehr Elektronik zum Einsatz. Doch in die Systeme schleichen sich auch gern mal Fehler ein. Europäische Wissenschaftler haben nun einheitliche Architecture Description Language speziell für die Autoindustrie entwickelt, die solche Fehler verhindern soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Menge elektronischer Komponenten in einem Auto wächst immens: Machten sie 2002 noch 25 Prozent aller verbauten Teile aus, werden es 2015 nach Schätzungen der Hersteller 40 Prozent sein. Ein modernes Auto verfügt über mehr elektronische Systeme als ein Passagierflugzeug vor 20 Jahren.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Doch mit der Computerisierung von Autos haben sich auch neue Fehlerquellen eingeschlichen. Fehler der elektronischen Systeme machen inzwischen einen erklecklichen Anteil der Fahrzeugpannen aus - Tendenz: steigend. Um das zu ändern, wurde Anfang 2006 das Projekt "Advancing Traffic Efficiency and Safety through Software Technology" (ATESST, deutsch etwa: Verkehrseffizienz und -sicherheit durch Software-Technologie fördern) ins Leben gerufen. Ziel des Projektes war die Entwicklung einer Architecture Description Language (ADL) für das Auto.

"Man braucht neue Werkzeuge für die immer komplexer werdenden Aufgaben", erklärt Projektkoordinator Henrik Lönn von Volvo. "Die vielen Komponenten, die in den Autos verbaut werden, stammen von einer ganzen Reihe von Herstellern, die oft verschiedene Verfahren nutzen und mit verschiedenen Standards arbeiten." Die gemeinsame Sprache EAST-ADL2 soll nun genau das gewährleisten. "Wir haben ein industriespezifisches System entwickelt, das mit all diesen anderen Standards arbeitet und diktiert, welcher Teil des Systems welche Aufgabe erledigt und sicherstellt, dass die verschiedenen Komponenten miteinander funktionieren."

Nun gelte es, die Hersteller vom Einsatz der neuen Sprache zu überzeugen, sagt Lönn. Da die Vorteile jedoch offensichtlich seien, sieht er darin wenig Schwierigkeiten.

Zwei Jahre dauerte die Entwicklung von EAST-ADL2, die die Forscher aus Deutschland, Frankreich, Schweden und Ungarn am heutigen Montag auf einem Workshop in Brüssel vorstellen. An dem von der EU mit rund zwei Millionen Euro geförderten Projekt hatten sich Universitäten wie die Technische Universität Berlin, aber auch Autohersteller wie Daimler und Volvo sowie Zulieferer wie Continental beteiligt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, NFL 19)
  2. (u. a. New Super Mario Bros. U Deluxe, Super Mario Party, Pokemon)
  3. 39,99€ (Release am 23.01.)
  4. (u. a. Skyrim VR, Battlefront 2, GTA 5, Wolfenstein 2)

justanotherhack 05. Mär 2008

Sehr schönes Beispiel, denn die setzen Java ein, aber statt sich nur auf diese eine...

Name 04. Mär 2008

CAN ist NICHT veraltet... Es gibt aktuell exakt ein Serien-Modell mit FlexRay und selbst...


Folgen Sie uns
       


Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit

Der Landwirtschaftssimulator kommt auf den C64: Giants Software legt der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 eine Version für den Heimcomputer von Commodore bei. Wir haben das gar nicht mal schlechte Spiel auf originaler Hardware gespielt.

Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /