Abo
  • Services:

Samsung mit neuen Farblaserdruckern samt Duplex-Einheit

Netzwerkfähige Geräte mit recht hoher Druckgeschwindigkeit

Samsung hat auf der CeBIT 2008 eine neue Laserdrucker-Serie für den Farbdruck vorgestellt. Die Geräte der CLP-660-Serie richten sich vornehmlich an Unternehmen und bieten Netzwerkanschlüsse und bei einer Modellvariante auch einen Duplex-Einzug.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsung CLP 660
Samsung CLP 660
Der netzwerkfähige CLP-660N sowie seine Duplexvariante CLP-660ND erreichen nach Samsung-Angaben eine Druckgeschwindigkeit von 24 Farb- bzw. Schwarz-Weiß-Seiten (A4) pro Minute. Der kleine Bruder CLP-610ND hingegen kommt nur auf ein Druckvolumen von 20 Seiten pro Minute.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Regensburg
  2. ITEOS, Reutlingen, Freiburg

Die Auflösung aller Geräte liegt bei 600 dpi. Die Kartuschenreichweite soll bei 5-prozentiger Deckung 5.000 Seiten betragen. Die Standardpapierkassette fasst allerdings nur 250 Blatt. Wer mehr will bzw. unterschiedliche Papiere parallel verarbeiten will, für den gibt es eine zusätzliche Papierkassette für 500 Blatt Papier.

Samsung CLP 660
Samsung CLP 660
Die CLP-660-Serie arbeitet mit einem 128 MByte großen Speicher, der sich auf 640 MByte (beim CLP-610ND nur auf 384 MByte) erweitern lässt. Die erste Seite soll nach 14 Sekunden vorliegen, beim CLP-610ND erst nach 20 Sekunden. Die Geräuschentwicklung im Druckbetrieb gibt das Unternehmen mit 53 dB (A) an, beim langsameren CLP-610ND sollen es 51 dB (A) sein.

Alle Drucker der CLP-660er-Serie sind mit USB sowie Fast-Ethernet ausgerüstet. Die Betriebssystemunterstützung reicht von Windows über Linux bis hin zu MacOS. Samsungs CLP-610ND soll rund 520,- Euro kosten, für den CLP-660N sind rund 610,- Euro fällig und der Preis für das Spitzenmodell CLP-660ND liegt bei rund 710,- Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

kiney 23. Sep 2009

Bei mir tut der Samsung CLP 660 einfach nur gut. Ubuntu 9.04.


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


      •  /