Samsung mit neuen Farblaserdruckern samt Duplex-Einheit

Netzwerkfähige Geräte mit recht hoher Druckgeschwindigkeit

Samsung hat auf der CeBIT 2008 eine neue Laserdrucker-Serie für den Farbdruck vorgestellt. Die Geräte der CLP-660-Serie richten sich vornehmlich an Unternehmen und bieten Netzwerkanschlüsse und bei einer Modellvariante auch einen Duplex-Einzug.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsung CLP 660
Samsung CLP 660
Der netzwerkfähige CLP-660N sowie seine Duplexvariante CLP-660ND erreichen nach Samsung-Angaben eine Druckgeschwindigkeit von 24 Farb- bzw. Schwarz-Weiß-Seiten (A4) pro Minute. Der kleine Bruder CLP-610ND hingegen kommt nur auf ein Druckvolumen von 20 Seiten pro Minute.

Stellenmarkt
  1. IT-Techniker (m/w/d)
    WITRON Gruppe, Marktredwitz
  2. Leitung IT Steuerung & Governance (w/m/d)
    Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
Detailsuche

Die Auflösung aller Geräte liegt bei 600 dpi. Die Kartuschenreichweite soll bei 5-prozentiger Deckung 5.000 Seiten betragen. Die Standardpapierkassette fasst allerdings nur 250 Blatt. Wer mehr will bzw. unterschiedliche Papiere parallel verarbeiten will, für den gibt es eine zusätzliche Papierkassette für 500 Blatt Papier.

Samsung CLP 660
Samsung CLP 660
Die CLP-660-Serie arbeitet mit einem 128 MByte großen Speicher, der sich auf 640 MByte (beim CLP-610ND nur auf 384 MByte) erweitern lässt. Die erste Seite soll nach 14 Sekunden vorliegen, beim CLP-610ND erst nach 20 Sekunden. Die Geräuschentwicklung im Druckbetrieb gibt das Unternehmen mit 53 dB (A) an, beim langsameren CLP-610ND sollen es 51 dB (A) sein.

Alle Drucker der CLP-660er-Serie sind mit USB sowie Fast-Ethernet ausgerüstet. Die Betriebssystemunterstützung reicht von Windows über Linux bis hin zu MacOS. Samsungs CLP-610ND soll rund 520,- Euro kosten, für den CLP-660N sind rund 610,- Euro fällig und der Preis für das Spitzenmodell CLP-660ND liegt bei rund 710,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel

National Ignition Facility hat das Lawson-Kriterium der Kernfusion erreicht, aber das gilt nur für echte Reaktoren, keine Laserexperimente.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Wissenschaft: Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel
Artikel
  1. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

  2. Erazer Engineer X20: Aldi-PC mit Geforce RTX 3070 für 1.800 Euro
    Erazer Engineer X20
    Aldi-PC mit Geforce RTX 3070 für 1.800 Euro

    Das Gaming-System von Aldi kombiniert acht Alder-Lake-Kerne mit einer Ampere-Grafikkarte und 32 GByte RAM, dazu ein Inwin-Gehäuse.

  3. Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
    Internet
    Indien verbannt den VLC Media Player

    Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Playstation Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB, Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /