Abo
  • Services:

Vodafone zeigt UMTS mit 28,8 MBit/s

UMTS in rund 2.250 Städten und Gemeinden verfügbar

Vodafone zeigt auf der CeBIT 2008 den nächsten Entwicklungsschritt von HSDPA mit einer Geschwindigkeit von bis zu 28,8 MBit/s im Downstream. Im Upstream will Vodafone 2 MBit/s erreichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das von Vodafone gezeigte Testsystem erreicht im Downstream Datenraten von bis zu 28,8 MBit/s und maximal 2 MBit/s im Upstream. Damit will der Mobilfunknetzbetreiber nach eigener Aussage seine "Marktführerschaft bei den mobilen Breitbanddiensten" unterstreichen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Berlin, Strausberg
  2. Bayerische Versorgungskammer, München

Vodafone verfügt heute über ein recht weit ausgebautes UMTS-Netz in Deutschland. In über 2.250 Städten und Gemeinden im gesamten Bundesgebiet können Vodafone-Kunden heute schon UMTS mit Übertragungsraten von bis zu 3,6 MBit/s nutzen. Damit erreicht Vodafone rund 80 Prozent der Bevölkerung. Höhere Übertragungsraten - bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde sind heute schon an rund 350 besonders stark frequentierten Orten wie Messen, Flughäfen und Bahnhöfen verfügbar.

Für den schnellen Upload von Dateien mit Datenraten von bis zu 1,45 Megabit pro Sekunde ist HSUPA bereits in der Hälfte der mit UMTS bzw. HSDPA abgedeckten Gebiete verfügbar. Bis Herbst 2008 soll der Rollout abgeschlossen sein.

Wie T-Mobile ergänzt auch Vodafone sein Netz in ländlichen Gebieten zudem durch EDGE, womit Übertragungsraten von bis zu 236,8 KBit/s erreicht werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. ab je 2,49€ kaufen
  2. 9,99€

JM 24. Apr 2008

Soviel habe ich schon am Anfang bei O2 bezahlen müssen. Hatte mein Siemens S68 over the...

demon driver 03. Mär 2008

EDGE ist, soviel vielleicht noch als Ergänzung zum Artikel, bei Vodafone im Gegensatz zu...

Horsti 03. Mär 2008

Bandbreite vertausendfacht in zehn(?) Jahren. Ob das so weitergeht? :-)

Plexington Steel 03. Mär 2008

was hat die telekom mit wimax zu tun?

Atomwaffe 03. Mär 2008

Ich vermute mal die Preise von Vodafone würdest Du nicht bezahlen?! You get what you pay...


Folgen Sie uns
       


Death's Gambit und Dead Cells - Golem.de Live

Zwei Spiele, die extrem ähnlich aussehen, sich aber grundlegend anders spielen. Wir schauen das 2D-Dark-Souls Death's Gambit sowie das Metroidvania auf Speed Dead Cells bei #GolemLive an.

Death's Gambit und Dead Cells - Golem.de Live Video aufrufen
Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

Computacenter: So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen
Computacenter
So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen

Frauen hätten weniger Interesse an IT-Berufen als Männer und daran könne man nichts ändern, wird oft behauptet. Der IT-Dienstleister Computacenter hat andere Erfahrungen gemacht.
Ein Interview von Juliane Gringer

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

    •  /