Abo
  • Services:

Samsung: Thin-Client und VoIP-Telefon im Breitbild-Display

Display ist mit AMDs Geode-CPU LX800 ausgestattet

Auf der CeBIT 2008 stellt Samsung ein 22 Zoll großes Breitbild-Display vor, das es in sich hat. Es beinhaltet einen Thin-Client, eine Webcam sowie Hardware für VoIP-Gespräche. Das Panel des SyncMaster 220TN erreicht eine Schaltgeschwindigkeit von 8 Millisekunden (Gray to gray).

Artikel veröffentlicht am ,

Das TN-Display bringt es auf eine Auflösung von 1.680 x 1.050 Pixeln. Zusätzlich ist ein VGA-Eingang vorhanden, mit dem auch andere Rechner an dem Thin-Client-Display angesteckt werden können. Die Helligkeit liegt bei 300 Candela pro Quadratmeter, das Kontrastverhältnis bei 700:1. Die Einblickwinkel gibt Samsung mit 170 Grad vertikal und 160 Grad horizontal an.

Stellenmarkt
  1. persona service Recklinghausen, Herten
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg

SyncMaster 220TN
SyncMaster 220TN
Im Inneren werkelt AMDs Geode-CPU LX800. Welche Protokolle der integrierte Thin-Client unterstützt, verriet Samsung noch nicht. Das Display ist mit vier USB-2.0-Anschlüssen ausgerüstet und kann so mit Peripherie verbunden werden. Lautsprecher und zwei Mikrofone sind ebenfalls eingebaut, damit die VoIP-Anbindung funktioniert. Außerdem ist ein Kopfhörer- und Mikrofonanschluss vorhanden.

Die Leistungsaufnahme des Systems beziffert Samsung mit 50 Watt. Mit Tischfuß misst der SyncMaster 220TN 399 x 520 x 68,5 mm. Durch VESA-kompatible Bohrungen kann es auch an einem Display-Halter oder der Wand angebracht werden.

Der Samsung SyncMaster 220TN kostet rund 950,- Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate vorbestellen
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
    iOS 12 im Test
    Auch Apple will es Nutzern leichter machen

    Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
    2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
    Zukunft der Arbeit
    Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

    Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
    Eine Analyse von Daniel Hautmann

    1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
    2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
    3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

      •  /