• IT-Karriere:
  • Services:

Ericsson und T-Mobile zeigen UMTS-Nachfolger LTE

LTE soll 170 MBit/s im Down- und 50 MBit/s im Upstream erlauben

Ericsson und T-Mobile zeigen auf der CeBIT 2008 in Hannover Engeräte für den potenziellen UMTS-Nachfolger LTE (Long Term Evolution). Die Geräte werden in einer Live-Demonstration eingesetzt und gezeigt, wie zeitgleich mehrere HD-Videos in hochauflösender Qualität über die Luftschnittstelle übertragen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

LTE soll Datenraten von bis zu 170 MBit/s im Downstream und bis zu 50 MBit/s pro Zelle im Upstream erreichen. Auch die Latenzzeiten sollen bei LTE nur 25 Prozent so groß sein wie bei heutigen UMTS-Netzen.

Mobilfunkbetreiber sollen beim Umstieg auf LTE zudem Teile ihrer bestehenden Netze weiterverwenden können, da LTE als 3GPP Standard rückwärtskompatibel zu WCDMA/HSPA und GSM ist, sagt Torbjörn Possne, Executive Vice President Sales & Marketing bei Ericsson.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. The Bradwell Conspiracy für 8,99€, Days of War: Definitive Edition für 8,30€, The King...
  2. (-75%) 22,50€
  3. 11,85€

kendon 04. Mär 2008

oder zur zeit die cebit stattfindet?

torsten 03. Mär 2008

Beim Bieten um das i-Phone ging es nicht um günstige Endkundenpreise, sondern um das...

DaM 03. Mär 2008

Ähem, UTMTS ist noch nicht ausgereift und schon das nächste? Sollte man nicht erstmal...


Folgen Sie uns
       


    •  /