Abo
  • Services:

Freenet gliedert DSL- und Portalgeschäft aus

Wandelt Freenet auf den Spuren von AOL?

Am Wochenende kündigte Freenet offiziell an, sein DSL- und des Portalgeschäft ausgliedern zu wollen. Künftig will sich Freenet auf mobile Internetdienste konzentrieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Vorstand und Aufsichtsrat der Freenet AG haben beschlossen, das DSL- und das Portalgeschäft von Freenet in zwei neu zu gründende Tochtergesellschaften auszugliedern. Freenet-Chef Eckard Spoerr hatte bereits zuvor in Aussicht gestellt, das Geschäft mit Internetzugängen zu verkaufen und stattdessen das Portalgeschäft auszubauen. Angeblich soll Versatel Interesse am DSL-Geschäft von Freenet haben.

Eine ähnliche Strategie wie Freenet verfolgt auch AOL, die sich ebenfalls aus dem Geschäft mit Internetzugängen zurückgezogen haben, um sich auf Internetdienste und die Vermarktung von Onlinewerbung zu konzentrieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 864,99€ mit Gutschein: Z650 (Vergleichspreis 964,98€)
  2. 199€ für Prime-Mitglieder
  3. 399€ (Vergleichspreis 469€)

Marcus 01019 22. Jun 2008

Ohje.. wenn ich sowas immer lese.. meinst Du ehrlich, dass das nur bei Freenet der Fall...


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut das Labo-Haus - Timelapse

Wir haben uns beim Aufbau vom Nintendo-Labo-Haus gefilmt und die Eindrücke im Timelapse gesichert.

Golem.de baut das Labo-Haus - Timelapse Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


      •  /