Aldi-PC: Quad-Core-Prozessor und GeForce 8600 GT

3 GByte Arbeitsspeicher und 500 GByte große Festplatte

Supermarkt-Rechner und kein Ende. Mittlerweile erscheinen fast im Monatstakt neue Notebooks und Desktops in den Regalen des Einzelhandels, der sich eigentlich eher auf die Lebensmittelversorgung spezialisiert hat. Der Discounter Aldi bringt mit dem Medion Akoya MD8833 am 6. März 2008 einen PC mit Intels Quad-Core-Prozessor Core 2 Quad Q6600 (2,4 GHz, 8 MByte Level-2-Cache, 1.066 MHz FSB) auf den Markt. Der Rechner ist mit Nvidias Grafikkarte GeForce 8600 GT ausgestattet, die auf einen 256 MByte großen DDR2-Speicher zugreifen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Karte bietet einen DVI-Ausgang und eine HDMI-Schnittstelle. Der PC ist nach Herstellerangaben geräuscharm und verfügt über Heatpipe-Kühler und leise Lüfter. Die Grafikkarte ist passiv gekühlt. Der Rechner ist mit 3 GByte DDR2-667-Dual-Channel-Speicher ausgerüstet. Wie viel Speicher man insgesamt in den Rechner stecken kann, teilte Aldi nicht mit.

Aldi-PC Medion Akoya MD8833
Aldi-PC Medion Akoya MD8833
Inhalt:
  1. Aldi-PC: Quad-Core-Prozessor und GeForce 8600 GT
  2. Aldi-PC: Quad-Core-Prozessor und GeForce 8600 GT

Die zum Einsatz kommende SATA-Festplatte mit 8 MByte Cache fasst 500 GByte Daten und arbeitet mit 7.200 Umdrehungen pro Minute. Dazu kommt ein Multi-DVD-/CD-Brenner, der sich auch auf Dual-Layer-Medien versteht. Zum Lesen und Beschreiben von Speicherkarten ist ein integrierter Kartenleser eingebaut worden.

Die Aldi-Medion-Maschine verfügt über drei TV-Tuner: Neben DVB-S und DVB-T ist auch noch ein Analog-TV-/Kabeltuner eingebaut. Zu den Kommunikationsschnittstellen zählt neben WLAN nach IEEE-802.11n-Draft unverständlicherweise nur eine Fast-Ethernet-Schnittstelle. Gigabit-Ethernet ist zwar mittlerweile fast selbstverständlich - Medion bietet es allerdings nach wie vor nicht an. Die Grafikschnittstellen umfassen TV-Out über SCART, S-Video und Composite sowie einen Komponentenausgang. Der Monitor bzw. das Display kann über VGA- oder DVI-I bzw. HDMI angeschlossen werden. Außerdem sind ein Composite- und ein S-Video-Eingang vorhanden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Aldi-PC: Quad-Core-Prozessor und GeForce 8600 GT 
  1. 1
  2. 2
  3.  


sentinel 09. Mär 2008

Ist doch schön, wenn man solch ein Thema als Ventil benuzen kann, obwohl man in einem...

derno 06. Mär 2008

Ich hole mir nicht regelmäßig alle ALDI-Prospekte, nur um die IT-Hardware rauszufischen...

LoLoLo 04. Mär 2008

Trozdem ist in 200 Euro Quad-CPU viel zu überdemensoniert. Ein einfacher Core2Duo oder...

GrinderFX 03. Mär 2008

Du hast ja noch weniger verstanden als der Newbe. Beim autotuning tut man dies um einen...

c&c 03. Mär 2008

Ob zu laut ist, weiß ich nicht. Bürotauglich: ja sinnvoll im Büro: nein Dazu ist er...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Pakete: DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern
    Pakete
    DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern

    DHL Paket erhöht die Preise für Geschäftskunden. Das könnte Auswirkungen auf den Preis von Amazon Prime haben.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /