Abo
  • Services:
Anzeige

BoomBlox: Explodierende Blöcke von Spielberg & Castle

Louis Castle verriet auf der GDC 2008 Details zur Entstehung des Wii-Titels

Bunte Levels, in die verschiedenfarbige, bemalte "Dominosteine" gestellt sind. Kann es Spaß machen, die nun zur Explosion zu bringen? Ja, es kann! Dafür bürgen Designer-Veteran Louis Castle, Ideenlieferant Steven Spielberg und vor allem die Wii Remote.

Louis Castle (EA) zeigt Boomblox auf der GDC 2008
Louis Castle (EA) zeigt Boomblox auf der GDC 2008
Louis Castle hat 1985 Westwood mitbegründet und ist seit deren Ende im Jahr 2000 bei Electronic Arts Los Angeles untergekommen, zunächst als General Manager und seit 2003 als - frei übersetzt - Vizepräsident für Kreativität. Auf der GDC 08 in San Francisco stellte er das erste Spiel aus der Zusammenarbeit mit Regisseur Steven Spielberg vor: BoomBlox.

Anzeige

Boomblox - schubsen und heben
Boomblox - schubsen und heben
Den naheliegenden Verdacht, bei Spielberg handele es sich nur um ein Aushängeschild, wollte Castle gleich zu Beginn ausräumen: "Das Konzept ist mit ihm zusammen entwickelt worden, er lässt sich jede Woche die Fortschritte präsentieren und bringt seine Vorschläge ein. Überhaupt entstand die ganze Idee zur Zusammenarbeit, als Steven und Shigeru Miyamoto auf der E3 2006 zusammen an der Wii gespielt haben." Spielberg habe die neue Steuerungsart der Wii auf Anhieb gefallen. Darum sei man schnell auf das folgende Konzept für BoomBlox gekommen: "Ein Software-Spielzeug, das den Wii-Controller maximal ausnutzt und mit der Freude am Aufbauen und Zerstören verbindet." Und das sieht in der Praxis so aus: Mit der Zielfunktion der Wii Remote wird die Stelle markiert, auf die eine Kugel geworfen wird oder an der gezogen werden soll - jeweils mit passenden Bewegungen der Wii Remote. Der getroffene Block explodiert dann oder löst eine Kettenreaktion aus oder wird weggeschleudert - je nach Blocktyp.

Boomblox: Erst markieren, dann werfen
Boomblox: Erst markieren, dann werfen
Castle erläuterte weiter, dass Steven Spielberg ein echter Computerspieler sei, der viel Zeit mit diesem Hobby verbringe. Und er sei ein kreatives Naturtalent: "Wir hatten eine Situation, da kam ich mit den Ergebnissen von Fokusgruppen zu ihm, doch er ließ sich erst den aktuellen Stand des Spiels zeigen. Dann äußerte er Verbesserungsvorschläge, die genau unserer Interpretation der Fokusgruppen entsprach. Die kannte er aber noch gar nicht - er hat einfach ein ungeheures Gespür dafür, was die Leute wollen."

Bei Electronic Arts existiert ein fest gezurrter Prozess namens "GDF Game Design Process", durch den normalerweise alle Spiele durch müssen. Dieser Prozess umfasst sechs Phasen und am Ende jeder Phase besteht die Möglichkeit, dass das Projekt gestoppt wird. Das Motto dabei ist, lieber früh einiges Geld auszugeben, als zu spät zu merken, dass man viel zu viel Geld investiert hat - dann nämlich, wenn ein aus Sicht der EA-Oberen marktuntaugliches Produkt zu Ende programmiert, veröffentlicht und mit Marketinggeld bedacht wird. Der Prozess läuft auf ein hartes Auswahlverfahren hinaus, dem schon viele Spiele vor der Marktreife zum Opfer gefallen sind.

BoomBlox: Explodierende Blöcke von Spielberg & Castle 

eye home zur Startseite
Abule 03. Mär 2008

[ ] du hast den Grammatik nicht verstanden

indiana_x 02. Mär 2008

Genau das war auch mein erster Gedanke ... *GEKLAUT* An Kumoon bin ich aber so...

;) 02. Mär 2008

Schade. Man ist bei Golem langsam verwöhnt und hat Erwartungen! ;)

motzerator 02. Mär 2008

Oder werden die Blöcke durch simple Pixel dargestellt, die bei der Wii ja monströse...

..... 02. Mär 2008

ist ja sehr schön umschrieben, ich kanns mir noch nicht vorstellen, ich muss mal youtube...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. GK Software AG, Schöneck/Vogtland, Berlin
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  4. STAHLGRUBER GmbH, Poing, Raum München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...
  2. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)
  3. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. Re: Forken

    sniner | 17:34

  2. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Ach | 17:33

  3. Re: Horizon zero dawn

    HierIch | 17:32

  4. Re: Mal ne dumme Gegenfrage:

    DetlevCM | 17:31

  5. O2 gibt unzulässige Forderung an Inkasso ab

    Trade Mark | 17:28


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel