Abo
  • Services:
Anzeige

BoomBlox: Explodierende Blöcke von Spielberg & Castle

Doch beim neuen Wii-Spiel BoomBlox ist die Entwicklung ganz anders verlaufen, verriet Castle: "Völlig EA-untypisch existierte nur ein ganz kleines Team, und anstatt den Regeln zu folgen, also etwa Designdokumente anzulegen und einen Prototypen zu entwickeln, haben wir einfach drauflos programmiert." Denn der GDF-Prozess sei einfach nicht für kleine, günstige Spieleproduktionen geeignet. Die ersten Monate hätte es von BoomBlox keinerlei schriftliche Aufzeichnungen gegeben, sondern nur das, was Louis Castle und seine Mitstreiter auf die Magnettafeln eines Meetingraums gekritzelt hätten. Es war zunächst mehr ein Experiment als ein ausgewachsenes Projekt.

Anzeige

Boomblox: Erst markieren, dann werfen
Boomblox: Erst markieren, dann werfen
Damit konnte das Team in Ruhe das Grundkonzept ausprobieren und durch die kleine Mitarbeiterzahl sehr fokussiert umsetzen. Neue Ideen waren ebenso schnell eingebaut wie verworfen. Dabei ging es vor allem darum, den Controller der Wii zum zentralen Feature des Spiels zu machen. "Wir haben schnell gemerkt, dass der Controller längst nicht so einfach ins Design einzubauen ist, wie wir erst dachten. Am Anfang scheint alles klar zu sein: Die Wii Remote wird bewegt und liefert dir Daten darüber." Doch schon auf den zweiten Blick sei alles viel komplizierter.

"Wenn jemand eine weit ausholende Wurfbewegung macht, während er steht, liefert das völlig andere Daten, als wenn jemand im Sitzen nur aus dem Handgelenk heraus 'wirft'. Doch beide Spieler wollen damit genau dasselbe bezwecken", führte Castle aus. Letzten Endes sei sehr viel Zeit damit verbracht worden, die Daten der Wii Remote zu interpretieren und Modelle zu entwickeln, die eine intuitive Steuerung ermöglichen würden. In BoomBlox werden sowohl die Bewegungssensoren der WiiRemote als auch die Positionsdaten mittels Infrarot-Sensoren genutzt.

Boomblox Charaktere
Boomblox Charaktere
Louis Castle kam aber auch auf die Nachteile dieser ersten Entwicklungsphase von BoomBlox zu sprechen: Es habe keinen "echten" Programmcode gegeben, sondern nur das Experimentierprogramm, es habe an Terminen, Tracking und Dokumentation gefehlt. Vor allem sei es mit einem solchen Prozess kaum möglich gewesen, das Projekt zu skalieren - also bei Voranschreiten der Entwicklung immer mehr Ressourcen zuzuführen, etwa mehr Grafiker und Programmierer. "Das ging alles ganz gut", verriet Castle, "so lange wir unter dem Radar der Geschäftsführung blieben." Doch als plötzlich das restliche Management - dem Castle selbst angehört - von BoomBlox Wind bekommen habe, sei schlagartig alles anders geworden.

"Plötzlich fanden alle die Idee super, und jeder wollte mitreden, und auch aus anderen Teams wollten Designer zu uns wechseln", so Castle. Da sei klar gewesen, dass der bisherige Indie-Ansatz nicht mehr funktionieren konnte. "Man braucht für so eine Herangehensweise Generalisten, aber die sind schwer zu finden. Als wir immer mehr Spezialisten ins Team holen mussten, brauchten die wiederum auch Führung, und Führung brachte die Notwendigkeit eingespielter Prozesse mit sich."

 BoomBlox: Explodierende Blöcke von Spielberg & CastleBoomBlox: Explodierende Blöcke von Spielberg & Castle 

eye home zur Startseite
Abule 03. Mär 2008

[ ] du hast den Grammatik nicht verstanden

indiana_x 02. Mär 2008

Genau das war auch mein erster Gedanke ... *GEKLAUT* An Kumoon bin ich aber so...

;) 02. Mär 2008

Schade. Man ist bei Golem langsam verwöhnt und hat Erwartungen! ;)

motzerator 02. Mär 2008

Oder werden die Blöcke durch simple Pixel dargestellt, die bei der Wii ja monströse...

..... 02. Mär 2008

ist ja sehr schön umschrieben, ich kanns mir noch nicht vorstellen, ich muss mal youtube...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Kommunales Rechenzentrum Niederrhein GmbH, Kamp-Lintfort
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Consors Finanz, München
  4. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,99€
  2. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)

Folgen Sie uns
       


  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Als fast Gehörloser kann ich sagen: Unnötig!

    das_mav | 22:58

  2. Re: Andere Frage!

    JackIsBlack | 22:37

  3. Re: LAA mit bereits erhältlichen Geräten

    user0345 | 22:29

  4. Re: Habe noch nie verstanden...

    Teebecher | 22:23

  5. Re: Was ist mit Salt?

    SJ | 22:18


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel