Abo
  • Services:
Anzeige

VMware: "Es werden einige Gewinner zurückbleiben"

Virtualisierungsspezialist sieht veränderte Wettbewerbssituation gelassen

Der Virtualisierungsmarkt bewegt sich. Nach dem erfolgten beziehungsweise bevorstehenden Markteintritt von Citrix, Oracle und Microsoft könnte auch das Geschäft für VMware härter werden. Doch der Anbieter sieht die Lage gelassen und verlässt sich auf seine Erfahrung.

Es gab eine Zeit, da konnten Virtualisierung und VMware fast synonym verwendet werden. Doch der Markt ist im Umschwung. Citrix hat mit XenSource den Entwickler des freien Hypervisors Xen übernommen; Oracle ist seit Ende 2007 mit einer eigenen Virtualisierungslösung dabei, die auch auf Xen setzt; Sun nutzt gleichfalls eine Xen-Variante und Microsoft wird die fertige Version seines Hypervisors Hyper-V noch 2008 nachliefern - Windows Server 2008 enthält so lange eine Vorabversion.

Man könnte also meinen, dass die Chefetage im Hause VMware langsam nervös wird. Zumindest nach außen hin ist dem aber nicht so. "Wir haben einige Jahre Erfahrung in dem Geschäft und die Kunden wissen um die Verlässlichkeit unserer Software", sagte Raghu Raghuram, Vice President of Products and Solutions bei VMware auf der VMworld Europe in Cannes.

Anzeige

Microsoft hat einen geschickten Schachzug gemacht, indem der Hyper-V genannte Hypervisor Teil von Windows Server 2008 ist - innerhalb von 180 Tagen nach Erscheinen des neuen Betriebssystems soll die fertige Version vorliegen. Dabei gibt es Windows Server 2008 zwar auch ohne den Hypervisor, der Preisunterschied, der durch Verzicht auf die Virtualisierung entsteht, ist mit gerade einmal 28,- US-Dollar jedoch verschwindend gering. Raghuram lässt das Argument jedoch nicht gelten, dass die Hyper-V-Bündelung mit Windows zu einer stärkeren Verbreitung führt. Während Microsoft auf die Softwarebindung setze, konzentriere sich VMware auf die Hardwarebindung. Erst vor wenigen Tagen kündigten die großen Hersteller an, ihre Servermodelle künftig mit VMwares Embedded-Hypervisor ESX 3i anzubieten.

VMware: "Es werden einige Gewinner zurückbleiben" 

eye home zur Startseite
War10ck 03. Mär 2008

Wenn man dumm wie ein Brot ist, nix zu sagen hat, aber trotzdem anderen Leuten völlig...

Insider 02. Mär 2008

ist ähnlich das der Politik. Ab einer gewissen Größe muss man es zu vielen recht machen...

Troll-Hasser 02. Mär 2008

Ach? Der Komfort spielt im Kinderzimmer die Hauptrolle, dort wo VMware eingesetzt wird...

Chef 01. Mär 2008

... sehe ich keine Gefahr für VMware. Gravierende Fehler, die schlechte Stabilität, der...

c++fan 01. Mär 2008

Spielzeug... ;) xVM ist die ernstzunehmende Sun-Lösung.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Hannover
  2. BWI GmbH, Strausberg
  3. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  4. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  2. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  3. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  4. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  5. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  6. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  7. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  8. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  9. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  10. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Die Telekom-Netze gehören wieder verstaatlicht.

    DerDy | 23:41

  2. Danke Golem für diesen Artikel

    PocketIsland | 23:39

  3. Re: 1 Play

    DerDy | 23:29

  4. Re: Glonn hat's auch bitter Nötig...

    DerDy | 23:26

  5. Re: An alle Experten: Ihr lagt wieder mal falsch!

    menno | 23:23


  1. 17:01

  2. 16:38

  3. 16:00

  4. 15:29

  5. 15:16

  6. 14:50

  7. 14:25

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel