Abo
  • Services:

Neue Wege im Design

Baut einen Prototypen nach dem anderen, weist Winograd seine Studenten an, wenn es um die Umsetzung von Designplänen geht. Denn der Versuch sei "der Samen dafür, dass etwas passiert." Dabei sollen sie spielerisch vorgehen und jeden Prototypen einer eingehenden Prüfung unterziehen. Plattner wies in dem Zusammenhang darauf hin, nicht zu früh an eine konkrete Lösung zu denken. Denn dabei würden gute Ideen oft zu früh ausgeschlossen, weil sie in dem Moment zu skurril erschienen. Oft erwiesen sich nämlich die vermeintlich skurrilen Ideen als die besten.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

Dabei stecken die Verantwortlichen den Studenten hohe Ziele: Beschäftigt euch nicht mit den kleinen Dingen, lautet die Devise. Denkt über die großen Dinge nach, die die Welt beschäftigen: Entwicklung, Gesundheit, Bildung. Entsprechend sind die Ergebnisse: So entwickelte eine Gruppe aus Stanford bereits eine Pumpe, die speziell auf die Bedürfnisse armer Bauern in Indien und Myanmar ausgerichtet ist. Eine andere Gruppe erfand das "Ignite Light", eine günstige, batteriegetriebene Lampe mit Solarmodulen, gedacht für Menschen in Regionen ohne Strom. Tagsüber lädt die Sonne die Batterie auf, damit die Lampe nach Einbruch der Dunkelheit im Haus Licht spendet.

Die Erfindung wurde ein Erfolg, erzählt Plattner: Heute wird sie für nicht einmal 20,- US-Dollar in Indien produziert - nachdem zwei Unternehmen aus den Industrieländern abgelehnt hatten mit der Begründung: Es sei unmöglich, die Lampe für weniger als 100,- US-Dollar herzustellen.

Doch trotz solcher Erfolgsgeschichten sind sich die Verantwortlichen bewusst, dass sich die Ideen des Design-Thinkings nicht so einfach in Unternehmen umsetzen lassen. "Unternehmen haben Hierarchien", sagte Plattner. Da sei es schwer, Hürden zu überwinden und alle gleichberechtigt an einem Workshop teilnehmen zu lassen. Winograd aber ist da optimistisch: Schon heute buchen Unternehmen Design-Thinking-Workshops an der d.school in Stanford. Außerdem würden die d.school-Studenten nach ihrem Abschluss in die Unternehmen wechseln und könnten dort zum Umdenken anregen. Denn, so Winograd, "Studenten auszubilden bedeutet, die nächste Manager-Generation auszubilden."

Für ihn, resümierte Plattner, habe das Design-Thinking auch einen großen Nachteil: "Was immer ich jetzt sehe, will ich redesignen."

 Neue Wege im Design
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

alter ego 03. Mär 2008

"So überfordert es Arbeitssuchende, die nicht so erfahren im Umgang mit Computern sind...

Crusagon 02. Mär 2008

Das proplem ist heutzutage das die Leute zunehmens in der Virtualität des computers...

Shareware aus... 02. Mär 2008

Danke! - und ich dachte ich wäre der Einzige, der das lustig findet.

wef 02. Mär 2008

Nein, Auftraggeber. CDs und ADs sind doch heutzutage überflüssig wie noch was. Wenn man...

nochbesserwisser 01. Mär 2008

Die Schule ist in Potsdam, nicht in NY! Abgesehen davon vergleichst du hier ein Verb mit...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Mirage Solo und Camera - Test

Wir haben laut Lenovo "die nächste Generation VR" getestet. Tipp: Sie ist nicht so viel besser als die letzte.

Lenovo Mirage Solo und Camera - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /