Abo
  • Services:
Anzeige

Angeblich erster Benchmark von Nvidias GeForce-9-Nachfolger

Rund 17.000 3DMark06-Punkte mit nur einer GPU

Obwohl Nvidia selbst mit der 9600 GT erst eine Grafikkarte seiner GeForce-9-Generation angekündigt hat, sind die Daten von zwei weiteren Modellen bereits bekannt. Und nun soll im Forum einer renommierten Webseite auch noch ein Benchmark-Wert der nächsten wirklich neuen GPU-Architektur "GT-200" aufgetaucht sein. Die Angaben sind jedoch mehr als zweifelhaft.

Wie bereits mehrfach berichtet, ist die G92-Generation von Nvidia nur eine leicht erneuerte Ausgabe der G80-Architektur. Mit G92-GPUs sind unter anderem die 8800 GT ausgestattet, aber auch bereits erhältliche 9600 GT und die bald erscheinenden 9800 GX2 und 9800 GTX.

Anzeige

Während erste inoffizielle Benchmarks der 9800 GTX enttäuschen, sieht das mit dem ersten Wert für die nächste von Grund auf entwickelte Architektur von Nvidia schon anders aus. Mit nur einer GPU, die wie die Treiber im Alpha-Stadium stecken soll, soll der "GT-200" knapp 17.000 Punkte im Overall-Score von 3DMark06 bei 2.560 x 1.600 Pixeln erreichen. Das liegt weit über dem Niveau von AMDs Radeon HD 3870 X2, die mit zwei Grafikprozessoren ausgestattet ist.

Dies behauptet jedenfalls ein Poster im Forum von Anandtech. Der Wert soll auf einem Prototypen-System mit zwei Q6000-Prozessoren (Quad-Core, 2,4 GHz) entstanden sein, die von einem ebenfalls noch nicht angekündigten Nvidia-Chipsatz gesteuert wurden. Bisher hat Nvidia nur Single-Socket-Chipsätze im Angebot.

Merkwürdige Daten zur 'GT-200'
Merkwürdige Daten zur 'GT-200'
Der Poster deutet sehr deutlich an, dass er für den Hardware-Hersteller XFX arbeiten würde. Nicht nur, weil er damit seinen Job sehr leichtfertig aufs Spiel setzen würde, sind die Angaben mehr als zweifelhaft. Auf dem hier wiedergegebenen Screenshot, der auch bei Imageshack veröffentlicht wurde, sind zwar Daten wie die BIOS-ID der Grafikkarte unkenntlich gemacht - nicht aber die Device-ID des Grafikprozessors selbst. So der Screenshot nicht komplett gefälscht ist, dürfte Nvidia leicht ausmachen, um welche Grafikkarte es sich handelt. Auch der Prozessor läuft laut 3DMark06 mit 2,66 GHz, von einer Übertaktung der serienmäßig mit 2,4 GHz laufenden CPU spricht der Poster in seinem Eintrag jedoch nicht.

Noch ist völlig unklar, wie authentisch diese Informationen sind und wann eine vermeintliche "GT-200" erscheinen könnte. Wahrscheinlich ist dafür aber der November 2008, Nvidia stellt seine High-End-Produkte meist vor dem Weihnachtsgeschäft vor. Ob es sich bei den sich zuletzt häufenden inoffziellen Vorabinformationen um Nvidia-Produkte tatsächlich um Sicherheitsprobleme des Unternehmens handelt oder um "virales Marketing", ist ebenso fraglich. XFX arbeitet sehr eng mit Nvidia zusammen und vertreibt unter anderem Mainboards im originalen Referenz-Design des Chip-Herstellers.


eye home zur Startseite
Cone 11. Apr 2008

GPU-Z ist nicht in der LAnge eine 8800 Ultra zu erkennen (zumindest nicht meine) und...

Kakashi 03. Mär 2008

Bitte um Screenshot, um das etwas besser zu untermauern. Danke

Jack D 02. Mär 2008

gemeint waren auch eher die Mainboards, hier produziert XFX stets Nvidia-Referenz...

1337-Cr3w 02. Mär 2008

ey willst du damit sagen gamer wären keine profis oder was? pass bloss auf junge oder...

fanatiker 29. Feb 2008

Das ternäre System rockt !



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Göttingen
  2. MediaMarktSaturn IT Solutions, München
  3. Zweckverband Kommunales Rechenzentrum Niederrhein (KRZN), Kamp-Lintfort
  4. T-Systems International GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Gebärdensprache

    Lautlos in der IT-Welt

  2. Denverton

    Intels Atom C3000 haben 16 Kerne bei 32 Watt

  3. JR Maglev

    Mitsubishi steigt aus Magnetbahn-Projekt aus

  4. Forschung

    HPE-Supercomputer sollen Missionen zum Mars unterstützen

  5. IEEE 802.11ax

    Broadcom bietet Chip-Plattform für das nächste 5-GHz-WLAN

  6. Alternativer PDF-Reader

    ZDI nötigt Foxit zum Patchen von Sicherheitslücken

  7. Elektro-Cabriolet

    Vision Mercedes-Maybach 6 mit 500 km Reichweite

  8. Eufy Genie

    Ankers Echo-Dot-Konkurrenz kostet 50 Euro

  9. Kaby Lake Refresh

    Intel bringt 15-Watt-Quadcores für Ultrabooks

  10. Indiegames

    Erfahrungen mit der zufallsgenerierten Apokalypse



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

  1. Re: 2022...

    .02 Cents | 11:54

  2. Re: Ist "aktuellen Film früh sehen" wirklich so...

    ufo70 | 11:54

  3. Re: Fortsetzung Mass Effect & Ende von ME 3

    Erny | 11:53

  4. Re: Sieht ja chic aus

    DetlevCM | 11:52

  5. Re: Piraten

    John2k | 11:51


  1. 12:01

  2. 11:59

  3. 11:45

  4. 11:31

  5. 10:06

  6. 09:47

  7. 09:26

  8. 09:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel