Abo
  • Services:

Sun öffnet Archivsystem

StorageTek 5800 als Open Source verfügbar

Sun hat den Quelltext seines Archivsystems StorageTek 5800 als Open Source veröffentlicht. Der Hersteller sieht eine freie Archivlösung als wichtige Komponente zur Datensicherung, da sich bei proprietären Systemen die Frage stellt, was passiert, wenn die eingesetzte irgendwann nicht mehr unterstützt wird.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

StorageTek 5800 - früher bekannt als "Project Honeycomb" - ist ein System zur Datenarchivierung, das auf Sun Solaris setzt, 16 bis 64 TByte Daten pro System verwalten kann und Programmierschnittstellen für C und Java bietet. Das System wurde zur Sicherung von Daten entwickelt, die sich im Laufe ihres Lebens nicht ändern. Dies gilt beispielsweise für Videos und Röntgenbilder. Bereits heute seien dies 80 Prozent aller gesicherten Daten, bis 2010 soll sich die Anzahl sogar auf 90 Prozent steigern, so Sun.

Sun hat die Software nun unter der BSD-Lizenz veröffentlicht und der OpenSolaris Storage sowie der Java.net Community übergeben. Ferner wurde es an die Storage Networking Industry Association übergeben. Fedora Commons - nicht zu verwechseln mit der Linux-Distribution Fedora - will ferner auf Basis des StorageTek-Systems entwickeln. Beim Projekt Honeycomb gibt es weitere Informationen sowie die Software selbst zum Download.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

hhb 02. Mär 2008

Exakt. Und genau das ist es, was ein GPL Programmierer will. Und genau das ist es auch...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /