Abo
  • Services:

Umbau drückt auf Dells Gewinn

6 Prozent Umsatzwachstum im Jahr 2007

Rund 16 Milliarden US-Dollar Umsatz erzielte Dell im vierten Quartal 2008, rund 10 Prozent mehr als noch ein Jahr zuvor. Der Absatz nach Stückzahlen stieg um 19 Prozent, doch beim operativen Gewinn muss Dell dem Konzernumbau Rechnung tragen, dieser ging um 6 Prozent auf 776 Millionen US-Dollar zurück.

Artikel veröffentlicht am ,

Dell-Chef Michael Dell zeigt sich erfreut über die Fortschritte bei der Restrukturierung des Unternehmens: In den letzten acht Monaten sank die Zahl der Mitarbeiter um 3.200, Zukäufe außen vor gelassen. Die Produktentwicklung verlaufe nun schneller und auch die Kosten konnten gesenkt werden. Dell nennt exemplarisch das Notebook Inspiron 1525, das in der Hälfte der Zeit wie sein Vorgänger entwickelt wurde und dessen Produktionskosten 70,- US-Dollar unter denen des Vorgängers liegen. Noch immer gebe es aber viel Arbeit, so Dell.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main

Vor allem bei Notebooks konnte Dell zulegen, hier stiegen die Umsätze um 24 Prozent, der Absatz nach Stückzahlen um 37 Prozent.

Für das Gesamtjahr meldet Dell einen Umsatz von 61,1 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 6 Prozent. Dabei erzielt das Unternehmen einen operativen Gewinn 3,44 Milliarden US-Dollar (plus 12 Prozent) und einen Nettogewinn von 2,95 Milliarden US-Dollar (plus 14 Prozent).

Themenseiten:



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,99€
  2. (-79%) 5,99€
  3. 8,49€
  4. 26,99€

JBK 01. Mär 2008

Wahrscheinlich war da der Autor kurz abgelenkt. Das Kalenderjahr 2007 war bei Dell schon...


Folgen Sie uns
       


Omotenashi Informationssystem angesehen (MWC 2018)

Omotenashi ist ein Konzept des japanischen Herstellers NTT, das Objekte erkennen und Informationen dazu auf einem transparenten Display anzeigen soll. Wir haben uns einen ersten Prototypen auf dem MWC 2018 angeschaut.

Omotenashi Informationssystem angesehen (MWC 2018) Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /