Abo
  • Services:

Canon steigt in LCD-Produktion ein

Kommt die Komplettübernahme?

Canon ist für seine Kameras, die Drucker und seine Bürotechnik bekannt, doch nun will das Unternehmen auch in die Herstellung von LCDs einsteigen. Dazu erwarb das japanische Unternehmen 24,9 Prozent der Anteile an Hitachi Displays.

Artikel veröffentlicht am ,

Einen Canon-Fernseher oder entsprechende Computerdisplays wird es jedoch so schnell vermutlich nicht geben. Canon plant, künftig mit seiner Neuerwerbung den Display-Bedarf für seine bisherigen Produkte zu decken. So sollen bald für die Digitalkameras, Camcorder und für die Displays an Geräten der Büroelektronik Hitachi-Displays sitzen.

Stellenmarkt
  1. Gartenbau-Versicherung VVaG, Wiesbaden
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Canon musste diese Teile bisher mangels eigener Fertigung von Zulieferern beziehen und war von deren Lieferfähigkeit und deren Preisen und Lizenzpolitik abhängig. Dies ist bei anderen Kameraherstellern nicht anders gewesen.

Panasonic und Canon hatten im Dezember 2007 mitgeteilt, dass sie jeweils 24,9 Prozent der Anteile an Hitachi Displays übernehmen wollen. Diese Transaktion fand bisher jedoch noch nicht statt. Hitachi Displays gehört bislang dem namensstiftenden Unternehmen allein.

Nun überlegt Canon, ob man die Panasonic-Anteile lieber selbst oder gar das ganze Unternehmen Hitachi Displays übernehmen soll. Hitachi will eine Minderheitsbeteiligung von mindestens 10 Prozent behalten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5€
  2. (-88%) 2,49€
  3. 19,99€
  4. 99,99€

DexterF 29. Feb 2008

Das SED-Phantom geht sogar schon seit 2004 um. Das Problem ist, dass die LAger voll von...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /