• IT-Karriere:
  • Services:

Canon steigt in LCD-Produktion ein

Kommt die Komplettübernahme?

Canon ist für seine Kameras, die Drucker und seine Bürotechnik bekannt, doch nun will das Unternehmen auch in die Herstellung von LCDs einsteigen. Dazu erwarb das japanische Unternehmen 24,9 Prozent der Anteile an Hitachi Displays.

Artikel veröffentlicht am ,

Einen Canon-Fernseher oder entsprechende Computerdisplays wird es jedoch so schnell vermutlich nicht geben. Canon plant, künftig mit seiner Neuerwerbung den Display-Bedarf für seine bisherigen Produkte zu decken. So sollen bald für die Digitalkameras, Camcorder und für die Displays an Geräten der Büroelektronik Hitachi-Displays sitzen.

Stellenmarkt
  1. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden
  2. Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg

Canon musste diese Teile bisher mangels eigener Fertigung von Zulieferern beziehen und war von deren Lieferfähigkeit und deren Preisen und Lizenzpolitik abhängig. Dies ist bei anderen Kameraherstellern nicht anders gewesen.

Panasonic und Canon hatten im Dezember 2007 mitgeteilt, dass sie jeweils 24,9 Prozent der Anteile an Hitachi Displays übernehmen wollen. Diese Transaktion fand bisher jedoch noch nicht statt. Hitachi Displays gehört bislang dem namensstiftenden Unternehmen allein.

Nun überlegt Canon, ob man die Panasonic-Anteile lieber selbst oder gar das ganze Unternehmen Hitachi Displays übernehmen soll. Hitachi will eine Minderheitsbeteiligung von mindestens 10 Prozent behalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 64,99€ (Release 11. Mai)
  2. (u. a. Sandisk Ultra 3D SATA-SSD 1TB für 85€, Apple MacBook Air M1 für 999€, Sony KE-55A85...
  3. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  4. (aktuell u. a. be quiet! Pure Loop 120mm Wasserkühlung für 59,90€, be quiet! Silent Base 802...

DexterF 29. Feb 2008

Das SED-Phantom geht sogar schon seit 2004 um. Das Problem ist, dass die LAger voll von...


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQV Probe gefahren

Trotz hohem Stromverbrauch kommt man mit dem EQV gut durch die Republik.

Mercedes EQV Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /