Abo
  • Services:

Bilder, Benchmarks, Daten zu Nvidias GeForce 9800 GTX

Den Angaben von Expreview zufolge ist die neue GTX lediglich eine höher getaktete Version der GTS/512. Wie diese verfügt sie über 128 Shader-Einheiten, statt 650 MHz für die GPU ist diese bei der GTX mit 675 MHz nur unwesentlich höher getaktet. Das gilt auch für die bei Nvidia getrennt getakteten Shader-Einheiten, die bei der neuen GTX mit 1.688 MHz laufen sollen, bei der GTS/512 sind es bereits 1.625 MHz. Einzig der GDDR3-Speicher von 512 MByte Größe ist bei der neuen GTX mit physikalisch 1.100 MHz deutlich schneller als die 970 MHz der GTS/512. So diese Werte auch auf die Serienversionen zutreffen, wären aber auch das nur knapp 14 Prozent mehr Speichertakt.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Ludwigsburg
  2. Wilhelm Layher GmbH & Co. KG, Güglingen-Eibensbach

Entsprechend fallen dann auch die ersten Benchmarks aus, die Expreview wiederum etwas später veröffentlicht hat. Es handelt sich aber nur um die Overall-Scores von 3DMark06, die sehr fein auf Taktfrequenzen von GPU und CPU ansprechen. Mit einem auf 4 GHz übertakteten QX9650 (Quad-Core, Penryn-Architektur) kommt die GeForce 9800 GTX auf 14.725 Punkte. Schon mit einem QX9770 bei serienmäßigen 3,2 GHz erreichte in den Tests von Golem.de AMDs derzeit schnellste Radeon HD 3870 X2 ganze 17.069 Punkte.

Die bisherige 8800 GTX kam auf 12.717 Punkte, hochgerechnet wäre die 9800 GTX also nur rund 16 Prozent schneller. Zu beachten ist dabei jedoch, dass es sich nur um Vorserienexemplare handeln kann, die endgültigen Taktfrequenzen können auch höher liegen. Zudem basiert 3DMark06 nicht auf einer Engine, die auch in Spielen zum Einsatz kommt, weitere Benchmarks der neuen Karte liegen noch nicht vor.

Statt deutlich mehr Rechenleistung soll die neue GTX offenbar endlich auch Nvidias High-End-Klasse das Stromsparen beibringen - zumindest halbwegs. In einer wiederum getrennt veröffentlichten Meldung behauptet die chinesische Webseite, das Gesamtsystem mit der neuen Karte würde im "Idle"-Modus - vermutlich bei ruhendem Windows-Desktop - 131 Watt aufnehmen. Bei der bisherigen 8800 Ultra sollen es 160 Watt sein. Unter Last sollen es mit der neuen GTX 230 Watt sein, mit der aktuellen Ultra 284 Watt. Die entsprechende Meldung ist inzwischen bei Expreview verschwunden, die Einträge mit GPU-Z-Screenshot und 3DMark-Scores liegen jedoch noch vor.

Wenn die genannten Werte auch auf die Serienkarten zutreffen, ist die GeForce 9800 GTX nur als kleines Update der Produktpalette zu werten - das neue Spitzenmodell dürfte die 9800 GX2 mit zwei GPUs werden. Auch zu dieser Karte sind schon erste Details durchgesickert, Nvidia stellt sie vermutlich auf der CeBIT 2008 ausführlich vor.

 Bilder, Benchmarks, Daten zu Nvidias GeForce 9800 GTX
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ultra-HD-Blu-ray-Player 159,99€)
  2. (u. a. Sigma, Nikon- und Tamron-Objektive)
  3. 499,99€
  4. (u. a. 16 GB DDR4-2666 von HyperX für 109,90€)

GrinderFX 29. Feb 2008

Das sind einfach nur irgendwelche aussagen ohne nachweis. Ich kann auch schreiben, dass...

Scrat 29. Feb 2008

den gabs doch schon beim kauf einer GF4

spammerdeluxe 29. Feb 2008

Ich sach nur troll dich vlc ist "der welt bester player"

leer 29. Feb 2008

Ich finde es schon seltsam, dass Nvidia erst ein paar neuere Chips rausbringt (G92...

ITSE 29. Feb 2008

wobei der G94 Core laut diversen Benchmarks anscheinend besser skaliert, als die größeren...


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek

    1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

      •  /